Anzeige

So lief die 1. Runde im A-Junioren-Pokal

Moukoko überragt, FC Bayern feiert Mega-Kantersieg

03.10.2020 16:55
Youssoufa Moukoko traf dreimal für den BVB
© Revierfoto via www.imago-images.de
Youssoufa Moukoko traf dreimal für den BVB

Während in der Fußball-Bundesliga am Wochenende der 3. Spieltag auf dem Programm steht, fighten die A-Junioren von Borussia Dortmund, FC Bayern, FC Schalke 04 und Co. ums Weiterkommen im DFB-Junioren-Vereinspokal. Ein Top-Talent des BVB setzte dabei einmal mehr ein dickes Ausrufezeichen. 

Beim 3:0-Erfolg des BVB bei SV Wehen Wiesbaden erzielte der 15-Jährige Youssoufa Moukoko alle drei Treffer der Schwarz-Gelben. Moukoko, der seit Jahren die Jugend-Ligen mit Tor-Rekorden in Grund und Boden ballert, feiert am 20. November seinen 16. Geburtstag. Dann ist der deutsche U20-Nationalspieler auch für die Profis von Borussia Dortmund spielberechtigt. In Dortmund plant man den Youngster als Backup für Erling Haaland ein.

FC Bayern fegt St. Pauli vom Platz

Einen Dreierpack schnürte auch ein Talent des FC Bayern München. Beim 8:0-Kantersieg gegen die A-Junioren des FC St. Pauli erzielte der erst im Sommer von der TSG 1899 Hoffenheim an die Isar gewechselte Armindo Sieb das 1:0 (1. Minute), das 2:0 (9.) und das 8:0 (87.). Für die weiteren Treffer sorgten Torben Rhein (15.), Grant-Leon Mamedova (30.), Luca Denk (35.), Tim Ruhr (Eigentor 59.) und Gabriel Vidovic (84.).

Eine Runde weiter sind zudem die U19-Junioren der Bundesligisten VfL Wolfsburg (3:2 gegen Dynamo Dresden), Borussia Mönchengladbach (1:0 n.V. gegen Viktoria Berlin), FC Schalke 04 (3:1 beim 1. FC Magdeburg) und 1. FC Köln (4:0 bei Bayer Leverkusen).

Ein Böses Erwachen setzte es hingegen für den Nachwuchs des VfB Stuttgart beim 2:5 gegen Energie Cottbus und die TSG 1899 Hoffenheim beim 1:3 beim 1. FC Nürnberg. Hertha BSC verlor zudem 1:2 beim FC Carl Zeiss Jena. 

Am Sonntag muss noch die Erstliga-Jugend vom SC Freiburg gegen den TSV Schott Mainz, der 1. FC Union Berlin gegen Fortuna Düsseldorf, RB Leipzig gegen den SV Elversberg und die Youngsters des 1. FSV Mainz 05 beim TuS Koblenz ums Weiterkommen kämpfen.

Einen Titelverteidiger gibt es übrigens nicht. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde der Pokalwettbewerb 2019/20 abgebrochen. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige