Anzeige

Laut Veranstalter

Formel-1-Saison 2021 startet wohl wieder in Melbourne

03.10.2020 14:18
Andrew Westacott (2.v.l.), Veranstalter des Australien-Grand-Prix, bei der Absage des Rennens 2020
© Michael Dodge
Andrew Westacott (2.v.l.), Veranstalter des Australien-Grand-Prix, bei der Absage des Rennens 2020

Die nächste Formel-1-Saison soll nach Angaben der australischen Veranstalter erneut im März in Melbourne beginnen.

Das Rennen im Albert Park werde wieder an seinem gewohnten Platz sein, wenn der neue Kalender für das WM-Jahr 2021 veröffentlicht werde, sagte Renn-Geschäftsführer Andrew Westacott dem Fachportal "Speedcafe".

Es sei damit zu rechnen, dass der vorläufige Grand-Prix-Kalender Mitte oder Ende Oktober feststehe. Noch vor Jahresende müsse die Formel 1 dann endgültig festlegen, ob das Rennen wirklich in Australien gefahren werden könne.

"Es hat niemand ein Interesse an einer erneuten Absage wie dieses Jahr", sagte Westacott.

Trotz der Corona-Pandemie war der Formel-1-Zirkus im vergangenen März nach Melbourne gereist. Nach einem Coronafall beim McLaren-Team wurde der Grand Prix kurz vor Beginn des Freitagstrainings abgesagt.

Danach musste die Rennserie eine Zwangspause bis Anfang Juli einlegen, ehe vor zunächst leeren Tribünen wieder gefahren werden konnte. "Ich bin optimistisch, dass wir Ende März wieder Zuschauer im Albert Park haben können", sagte Westacott.

Dafür benötigen die Renn-Organisatoren aber zunächst die Zustimmung der Behörden. Derzeit gelten für Australien und besonders für die Region um Melbourne noch strikte Einschränkungen bei der Einreise.

Westacott verwies darauf, dass die Tourismus-Wirtschaft in Melbourne wiederbelebt werden müsse und Veranstalter Vertrauen bekommen sollten. Das Konzept für einen Grand Prix werde flexibel, schnell änderbar und "sehr, sehr sicher" sein.

Bislang ist noch kein Renn-Kalender für 2021 bekannt. Melbourne hat noch einen Vertrag bis 2025 mit der Formel 1.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Formel 1 2021

Bahrain
Bahrain GP
28.03.
Italien
Imola GP
18.04.
Spanien
Spanien GP
09.05.
Monaco
Monaco GP
23.05.
Aserbaidschan
Aserbaidschan GP
06.06.
Kanada
Kanada GP
13.06.
Frankreich
Frankreich GP
27.06.
Österreich
Österreich GP
04.07.
Großbritannien
Großbritannien GP
18.07.
Ungarn
Ungarn GP
01.08.
Belgien
Belgien GP
29.08.
Niederlande
Niederlande GP
05.09.
Italien
Italien GP
12.09.
Russland
Russland GP
26.09.
Singapur
Singapur GP
03.10.
Japan
Japan GP
10.10.
USA
USA GP
24.10.
Mexiko
Mexiko GP
31.10.
Brasilien
Brasilien GP
07.11.
Australien
Australien GP
21.11.
Saudi-Arabien
Saudi-Arabien GP
05.12.
VA Emirate
Abu Dhabi GP
12.12.
Anzeige