Anzeige

Goretzka muss passen - Fingerzeig bei Cuisance?

30.09.2020 20:11
Leon Goretzka fehlt dem FC Bayern gegen den BVB
© via www.imago-images.de
Leon Goretzka fehlt dem FC Bayern gegen den BVB

Der FC Bayern München muss das heiße Supercup-Duell gegen Borussia Dortmund ohne Leon Goretzka bestreiten. Der Mittelfeldakteur fällt wegen Rückenbeschwerden aus.

Für ihn rückt am Mittwochabend Javi Martínez, der im europäischen Supercup in der Vorwoche der Matchwinner war, in die Startelf. Anstelle von David Alaba, der nach muskulären Beschwerden erst einmal auf der Bank sitzt, verteidigt Lucas Hernández. Der Ausfall von Leroy Sané wegen einer Kapselverletzung im Knie hatte schon vorher festgestanden. In der Startformation steht Kingsley Coman.

Wie Alaba nimmt auch Serge Gnabry erst einmal auf der Bank Platz. Dort sitzt als Ersatztorhüter Neuzugang Alexander Nübel. Sven Ulreich ist diesmal wie auch Mittelfeldakteur Michaël Cuisance nicht im Kader. Zumindest auf Cuisance dürfte das auch künftig zutreffen. Der Franzose soll sich in England befinden, wo er den Medizincheck bei Leeds United absolviert und am Donnerstag vorgestellt werden soll. Das berichtet "L'Équipe".

Wie Bayern-Trainer Hansi Flick, der insgesamt fünf Änderungen nach dem 1:4 in Hoffenheim vollzieht, nimmt auch BVB-Coach Lucien Favre mehrere Umstellungen vor.

Kapitän Marco Reus ist erstmals nach 239 Tagen wieder in einem Pflichtspiel in der Startelf zurück. Auch Nationalspieler Julian Brandt darf von Beginn an ran. Im Tor vertritt Marwin Hitz den kranken Roman Bürki. Insgesamt ist der BVB im Vergleich zum 0:2 in Augsburg auf sechs Positionen verändert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige