Anzeige

Nur noch zwei Kandidaten im Rennen

Rennen ums Schalke-Traineramt spitzt sich zu

29.09.2020 19:33
Jochen Schneider und Co. werden am Mittwoch wohl einen neuen Trainer beim FC Schalke 04 begrüßen
© RHR-FOTO/Tim Rehbein via www.imago-images.de
Jochen Schneider und Co. werden am Mittwoch wohl einen neuen Trainer beim FC Schalke 04 begrüßen

Der FC Schalke 04 ist bei der Suche nach einen Nachfolger für David Wagner auf der S04-Trainerbank angeblich ein Stückchen vorangekommen. Noch am heutigen Mittwoch soll der neue Coach der Öffentlichkeit präsentiert werden.

Diese Informationen verbreitete "Bild" am Dienstag. Demnach hatte Schalkes Sportvorstand Jochen Schneider den Kandidatenkreis am Dienstag bereits auf zwei Namen zusammen gestaucht: Dimitrios Grammozis und Manuel Baum. Letzterer soll allerdings klarer Favorit auf den Posten sein.

Darüber wer am Mittwoch das Zepter bei den Königsblauen übernehmen wird, entscheidet dem Bericht zufolge eine siebenköpfige Trainer-Sonder-Kommission. Diese bilden Team-Manager Sascha Riether, Kader-Planer Michael Reschke, Psychologe Sascha Lense, Spielanalyst Lars Gerling, Jahrhundert-Trainer Huub Stevens sowie Vorstand Alexander Jobst und Aufsichtsrats-Chef Jens Buchta.

Für den FC Schalke 04? Manuel Baum soll sich beim DFB abgemeldet haben

"Bild" zufolge spricht die Tendenz dafür, dass Manuel Baum eine Chance bekommt und den kriselnden Traditionsklub vor dem Abstieg bewahren soll. Zudem soll Baum ein "starker Co-Trainer" an die Seite gestellt werden. Letzterer soll dafür sorgen, dass die "komplizierte Kabine" in den Griff bekommen wird.

Baum betreute von 2016 bis 2019 den FC Augsburg und heuerte nach seiner Entlassung in der Fuggerstadt als U20-Coach des DFB an. "Bild" will allerdings erfahren haben, dass der 41-Jährige dem DFB bereits mitgeteilt hat, dass er das Amt niederlegen wird. An der Vertragsdauer und dem Gehalt soll der Deal nicht mehr scheitern.

Bereits am Montag hieß es, Schneider strebe eine schnelle Lösung an und wolle auf eine Interimslösung am Samstag (18:30 Uhr) gegen RB Leipzig verzichten. Diese Szenario wird nun wohl eintreten. Klar ist damit aber auch, dem neuen Mann blüht auf Schalke sofort eine echte Kracherpartie.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige