Anzeige

Pikanter Twitter-Like von Cuisance sorgt für Wirbel

27.09.2020 17:05
Mickaël Cuisance hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis 2024
© Peter Schatz
Mickaël Cuisance hat beim FC Bayern noch einen Vertrag bis 2024

Mickaël Cuisance sitzt beim deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern zumeist nur auf der Bank - für das Auswärtsspiel bei der TSG Hoffenheim schaffte es der Franzose aber nicht einmal in den Spieltagskader von Trainer Hansi Flick. Auf Twitter sorgte Cuisance daraufhin für Wirbel.

Der 21 Jahre alte Mittelfeldspieler reagierte auf einen Tweet eines Fans, der nach der Bekanntgabe des Bayern-Aufgebots vor der Partie schrieb: "Cuisance verdient so viel mehr." Der ehemalige Gladbacher likte der Post, was umgehend im Netz die Runde machte.

Augenscheinlich unterstrich der französische U20-Nationalspieler damit seine derzeitige Unzufriedenheit beim Champions-League-Sieger.

Seit seinem Wechsel von Borussia Mönchengladbach zum FC Bayern im vergangenen Sommer kommt Mickaël Cuisance nicht über den Status des Ergänzungsspielers hinaus. Teilweise musste er gar in der Drittliga-Mannschaft der Münchner aushelfen. Seine Bilanz im Profi-Team der Münchner: Elf Einsätze, ein Treffer, eine Vorlage.

Verlässt Mickaël Cuisance den FC Bayern noch?

Wenige Tage vor dem Ende der Transferphase dürften nun die Gerüchte über einen Abschied von Cuisance vom FC Bayern erneut aufkeimen.

Zuletzt soll Premier-League-Aufsteiger Leeds United Interesse an dem jungen Profi gezeigt haben, so das Portal "footmercato". Auch der Ligue-1-Klub Olympique Marseille bemühe sich um einen Transfer, heißt es seit Wochen aus Frankreich.

Ein Leihgeschäft könnte Cuisance zu mehr Spielpraxis verhelfen. Kategorisch ausgeschlossen hatten die Verantwortlichen des FC Bayern einen zumindest vorübergehenden Abgang bislang nicht.

Das Arbeitspapier von Mickaël Cuisance beim FC Bayern ist noch bis Sommer 2024 datiert. Die Münchner hatten vor einem Jahr immerhin zwölf Millionen Euro für das Talent nach Gladbach überwiesen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige