Anzeige

Tiefe Gräben zwischen Ex-Trainer und Mannschaft?

Hamann: Wagner hatte "Feinde" auf Schalke

27.09.2020 19:47
Spricht über die Trainer-Entlassung beim FC Schalke 04: Dietmar Hamann
© Frank Hoermann/SVEN SIMON via www.imago-images.de
Spricht über die Trainer-Entlassung beim FC Schalke 04: Dietmar Hamann

Nach 18 Bundesligapartien ohne Sieg hat der FC Schalke 04 am Sonntag die Reißleine gezogen und Trainer David Wagner mit sofortiger Wirkung beurlaubt - eine logische Entscheidung, wenn man Ex-Nationalspieler Dietmar Hamann glaubt.

Wagner habe es "nicht geschafft, mit der Mannschaft eins zu werden", sagte Hamann in der Talk-Sendung "Sky90".

Der 47-Jährige führte aus: "Aus gut unterrichteter Quelle hat mir jemand gesagt: 'Freunde hatte er noch nie, jetzt hatte er auch Feinde in der Endphase in der Mannschaft'."

Diese Gemengelage bringe die Problematik auf Schalke "genau auf den Punkt", sagte Hamann weiter. "Denn wenn du so eine Phase hast und keine Mannschaft, die hinter dir steht, dann passiert sowas. Ich glaube, dass er es nicht geschafft hat, ein Miteinander zu erzeugen auf Schalke und nur deswegen ist es möglich, dass du 18 Mal mit einer Mannschaft, die qualitativ für mich unter die ersten Zehn gehört, nicht gewinnst."

Hamann kritisierte auch die Kaderzusammenstellung auf Schalke. "Du hast keine Außenspieler, aber fünf oder sechs Mittelstürmer", so der langjährige England-Legionär.

Ein Spieler wie Sebastian Rudy, der unter Wagner zuletzt als Außenverteidiger agierte, gehöre ins Zentrum, forderte Hamann. "Du brauchst in der Mitte einen, der das Spiel organisiert, stabilisiert und diszipliniert ist. Dafür ist Rudy prädestiniert."

Schalke hatte die Entscheidung in der Causa Wagner einen Tag nach der bitteren 1:3-Heimpleite gegen Werder Bremen gefällt. "Wir alle hatten gehofft, dass wir die sportliche Wende zusammen mit David Wagner schaffen können. Leider haben die ersten beiden Spieltage der neuen Saison nicht die dafür notwendigen Leistungen und Resultate erbracht", sagte Sportvorstand Jochen Schneider.

"In den kommenden Tagen" werde Wagners Nachfolger bekanntgegeben. Als Top-Kandidat wird der ehemalige Augsburg-Coach und derzeitige Trainer der U20-Nationalmannschaft Manuel Baum gehandelt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige