Anzeige

Nürnberg beweist Köpfchen bei Heimsieg

27.09.2020 15:32
Der 1. FC Nürnberg fuhr den ersten Saisonsieg ein
© Schumacher/ Eibner-Pressefoto via www.imago-images
Der 1. FC Nürnberg fuhr den ersten Saisonsieg ein

Lukas Mühl hat dem 1. FC Nürnberg am zweiten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga einen verdienten Heimsieg beschert. Der 23 Jahre alte Verteidiger, der bereits am Wochenende zuvor beim 1:1 des Club bei Jahn Regensburg getroffen hatte, köpfte in der 77. Minute einen Eckball von Johannes Geis zum 1:0 (0:0) ins Tor des SV Sandhausen.

Bis dahin hatte den Franken in einem munteren Spiel der letzte Punch gefehlt, zudem hielt Gästetorhüter Martin Fraisl vor 6505 Zuschauern hervorragend.

Die früh anlaufenden Sandhäuser sorgten zunächst für großes Durcheinander bei den Nürnbergern. Torhüter Christian Mathenia verhinderte dabei mit Glanzparaden bei den Schüssen von Niklas Nartey (2.) und Diego Contento (5.) einen schnellen Rückstand.

Erst danach fing sich der Club, kämpfte sich in das von Fouls immer wieder unterbrochene Spiel und besaß zahlreiche Chancen. Fraisl reagierte vor allem gegen Robin Hack (29.) großartig.

Nach der ersten halben Stunde war Nürnberg spielbestimmend, setzte die Gäste stark unter Druck und unterband zudem deren Umschaltspiel. Der letzte entscheidende Pass aber wollte dem Club nicht gelingen, auch Flanken und Eckbälle blieben zu oft ergebnislos. Den Club wiederum rettete bei einem der seltenen Konter der Gäste der Pfosten beim Schuss von Daniel Keita-Ruel (62.), ehe Mühl dann Köpfchen bewies.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige