Anzeige

Supercup gegen den FC Bayern steht bevor

Rückkehr ins BVB-Training: Favre hat eine Option mehr

27.09.2020 14:24
BVB-Trainer Lucien Favre hat für das Spiel gegen den FC Bayern eine weitere Option zur Verfügung
© Christopher Neundorf/Kirchner-Media via www.imago-
BVB-Trainer Lucien Favre hat für das Spiel gegen den FC Bayern eine weitere Option zur Verfügung

Nach der empfindlichen 0:2-Niederlage beim FC Augsburg und vor dem anstehenden Supercup-Duell gegen den FC Bayern kann BVB-Trainer Lucien Favre wieder auf Lukasz Piszczek zählen. Der Pole kehrte beim Fußball-Bundesligisten am Sonntag ins Training zurück.

Piszczek hatte die ersten beiden Spiele der neuen Bundesliga-Saison aufgrund von Rückenproblemen verpasst. Für den 35-Jährigen rückte jeweils Emre Can auf die rechte Position in der Dreier-Abwehrkette.

Mit der Rückkehr des Routiniers entspannt sich die Dortmunder Personalsituation vor dem Schlager im Supercup gegen Bayern München. Zur Partie gegen den FC Augsburg hatte sich bereits der linke Außenbahnspieler Raphael Guerreiro nach einer Zerrung fit gemeldet und stand prompt in der Startelf.

Ebenfalls zurück im Kader ist dessen direkter Konkurrent auf der linken Seite, Nico Schulz. Für den deutschen Nationalspieler kam ein Einsatz gegen die Fuggerstädter jedoch noch zu früh. Schulz hatte sich Anfang September am Rande der Länderspielpause eine Wadenzerrung zugezogen.

Weiterhin verzichten muss Trainer Favre auf Thorgan Hazard, der sich im Spiel gegen seinen Ex-Klub Borussia Mönchengladbach einen Muskelfaserriss zuzog und mehrere Wochen fehlen wird. Außerdem verletzt sind Dan-Axel Zagadou (Knieverletzung), Mateu Morey (Muskelfaserriss) und Marcel Schmelzer (Knieverletzung).

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige