Anzeige

FC St. Pauli feiert ersten Heimsieg der Saison

Eiskalte Kiezkicker schenken Heidenheim vier Tore ein

27.09.2020 15:28
Dem FC St. Pauli gelang ein Heimsieg gegen den 1. FC Heidenheim
© Sudheimer /Eibner-Pressefoto via www.imago-images.
Dem FC St. Pauli gelang ein Heimsieg gegen den 1. FC Heidenheim

Mit gnadenloser Effizienz, aber auch einer Portion Glück hat Fußball-Zweitligist FC St. Pauli am Hamburger Millerntor seinen ersten Saisonsieg eingefahren. Die Hanseaten setzen sich gegen den 1. FC Heidenheim mit 4:2 (2:0) durch und fügten damit den Gästen am zweiten Spieltag die erste Niederlage zu.

Vor 2226 Zuschauern gingen die Norddeutschen durch den dritten Saisontreffer von Daniel Kyereh in der 26. Minute in Führung. Acht Minuten später fälschte Patrick Schmidt einen Eckball von Marvin Knoll ins eigene Tor ab.

Nicht einmal 60 Sekunden nach Wiederbeginn gelang Jannes Wieckhoff der dritte Treffer, ehe Max Dittgen (70.) erfolgreich war. Die Tore von Christian Kühlwetter (79.) und Tobias Mohr (80.) kamen zu spät.

Insbesondere in der ersten Halbzeit war die Gästemannschaft von Trainer Frank Schmidt das dominierende Team, ließ aber mehrere gute Torchancen liegen. Die Platzherren konnten eigentlich nur durch ihre Effektivität überzeugen.

Aber auch nach dem Seitenwechsel lagen die Feldvorteile bei Heidenheim. Aber obwohl Schmidt schon nach einer knappen Stunde fünf frische Spieler eingewechselt hatte, gelang der erhoffte Umschwung trotz der beiden späten Tore nicht mehr.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige