Anzeige

HBL-Boss mit Testballon Supercup zufrieden

27.09.2020 07:39
Bohmann zu Zuschauerzahl: "Sehr, sehr ordentlich"
© unknown
Bohmann zu Zuschauerzahl: "Sehr, sehr ordentlich"

Obwohl beim Handball-Supercup rund 500 buchbare Plätze leer blieben, äußerte sich Geschäftsführer Frank Bohmann von der Handball Bundesliga (HBL) "zufrieden" über den Zuschauerzuspruch am Samstagabend im Düsseldorfer ISS Dome.

"Die Zahl von 2100 Zuschauern ist sehr, sehr ordentlich", sagte der HBL-Boss nach dem 28:24 (14:13) zwischen dem THW Kiel und der SG Flensburg-Handewitt. 

Eigentlich hätten 2640 Zuschauer die Partie zwischen dem Rekordchampion und dem Vizemeister verfolgen können. Allerdings hatte die HBL erst kurzfristig die Erlaubnis erhalten, die zunächst zugelassene Zuschauerzahl von 999 aufstocken zu dürfen. Damit blieben nur zwei Tage für den erweiterten Ticketverkauf.

Mit Blick auf die Bundesliga hofft Bohmann, "der Politik beweisen zu können, dass wir die Probephase bis Ende Oktober gut abschließen und dann die Zuschauerzahl an allen Bundesliga-Standorten erhöhen können".

Die Bundesliga startet am kommenden Donnerstag in ihre 55. Spielzeit. Die Klubs sind auf die Zuschauer angewiesen. Die derzeit erlaubte Auslastung von 20 Prozent reicht nur für ein vorläufiges Überleben aus. "Es ist eine Milchmädchenrechnung. Wenn es dabei bleibt, können wir das bis Weihnachten noch so organisieren. Danach müssten wir neue Modelle fahren", sagte Bohmann vor Anwurf bei "Sky".

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige