Anzeige

"Lukulla" löst in Augsburg Lokomotivführer "Lukas" ab

25.09.2020 16:06
"Lukulla" statt "Lukas, der Lokomotivführer"
© AFP/SID/MICHAEL DALDER
"Lukulla" statt "Lukas, der Lokomotivführer"

Fußball-Bundesligist FC Augsburg wird den Gastmannschaften in dieser Saison anstelle des obligatorischen Wimpels erneut eine Marionette aus der Augsburger Puppenkiste überreichen.

Vor dem Heimspiel gegen Borussia Dortmund am Samstag (15:30 Uhr) wird dies nun zum ersten Mal die Hofkrähe "Lukulla" aus der Geschichte "Lilalu im Schepperland" sein. Die Figur folgt auf "Lukas, der Lokomotivführer".

"Lukulla geht ihre Abenteuer grundsätzlich sehr pragmatisch an", sagt Klaus Marschall, Leiter der Augsburger Puppenkiste, über den Charakter der Hofkrähe: "Ihre Antriebskräfte sind ihr ständiger Hunger und ihre Neugier."

In der Vergangenheit haben die Augsburger schon "Jim Knopf", "Urmel", "Räuber Hotzenplotz", "Kater Mikesch" und "Prinzessin Lisi" an ihre Gäste übergeben. Die Torhymne ist nach wie vor "Eine Insel mit zwei Bergen".

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige