powered by powered by N-TV
Heute Live
sport.de - powered by powered by N-TV

Hallenhockey-WM auf 2022 verschoben

24.09.2020 10:58
Die Hallenhockey-WM wurde auf Februar 2022 verschoben
© FIRO/FIRO/SID/
Die Hallenhockey-WM wurde auf Februar 2022 verschoben

Die Hallenhockey-WM ist aufgrund der Coronakrise um ein Jahr verschoben worden. Wie der Hockey-Weltverband FIH und Ausrichter Belgien am Donnerstag mitteilten, soll die sechste Ausgabe der Weltmeisterschaft statt im Februar 2021 nun von 2. bis 6. Februar 2022 in Lüttich ausgetragen werden. 

Mit der Verschiebung soll die "Erfahrung der Athleten und Fans maximiert" werden. "Angesichts der großen Unsicherheiten, die derzeit herrschen - wie die Reisefähigkeit aller Mannschaften, die Austragung aller kontinentaler Qualifikationsspiele oder der Zugang der Fans zum Spielort - und um die Gesundheit aller Beteiligten zu schützen, war eine Verschiebung die einzige Möglichkeit", wird Thierry Weil, CEO der FIH, in einer Mitteilung zitiert.

Bei der vergangenen Hallenhockey-WM 2018 in Berlin hatten die deutschen Frauen den Titel geholt, die Männer mussten sich im Finale knapp Österreich geschlagen geben.