Anzeige

Robert Lewandowski ist Europas Fußballer des Jahres

02.10.2020 06:51
Robert Lewandowski und Manuel Neuer wurden als Europas Fußballer des Jahres nominiert
© Jrgen Fromme
Robert Lewandowski und Manuel Neuer wurden als Europas Fußballer des Jahres nominiert

Robert Lewandowski, Pernille Harder und Hansi Flick heißen die glücklichen Gewinner der UEFA Awards 2020. Der polnische Goalgetter triumphierte bei den Herren, während die Dänin von den 80 Trainern der Champions-League-Teilnehmer 2019/20 zur besten Spielerin gewählt wurde. Auch der Bayern-Coach erhielt von seinen Kollegen die hohe Auszeichnung. Die Abstimmungsergebnisse gibt es in unserer Diashow.

"Ich bin sehr dankbar, sehr stolz und sehr glücklich", sagte der Stürmerstar des FC Bayern München nach seiner Kür zum besten Fußballer des Kontinents. "Wenn man so hart arbeitet und dann diesen Preis bekommt, ist das etwas ganz Besonderes." Der in der vergangenen Saison so überragende 32-Jährige setzte sich bei der Wahl gegen seinen Teamkollegen Manuel Neuer und den Belgier Kevin De Bruyne von Manchester City durch.

Lewandowski bedankte sich bei seinen Triple-Teamkollegen und vor allem bei seiner Familie. "Träume können wahr werden", sagte der Pole, für den es keine Grenzen mehr zu geben scheint: Torschützenkönig in der Bundesliga (34 Tore), Champions League (14) und im DFB-Pokal (6), dazu die Bayern-Triumphe in allen drei Wettbewerben sowie die beiden Supercup-Siege in dieser Saison. Fehlt nur noch die mögliche Wahl zum Weltfußballer des Jahres.

>> Die Abstimmungsergebnisse bei Europas Fußballer des Jahres <<

"Ich bin total stolz auf die gesamte Mannschaft, auf das, was wir erreicht haben", sagte Lewandowski, der schon bei seiner Wahl zum besten Stürmer der vergangenen Spielzeit locker und gelöst wirkte. Neben ihm saßen da grinsend Neuer und Joshua Kimmich, die die individuellen Auszeichnungen für die Positionen Tor und Abwehr abräumten. Die beeindruckende Dominanz des FC Bayern spiegelte sich in dem Genfer TV-Studio einmal mehr wieder. Erfolgscoach Hansi Flick wurde als Trainer des Jahres geehrt.

"Das ist eine große Ehre, aber ohne mein Team herum hätte ich das nie geschafft", sagte der 55-Jährige. "Das war ein absolut verrücktes Jahr. Wir haben es von Anfang an richtig gut gemacht."

De Bruyne den Trostpreis für den besten Mittelfeldspieler, hier standen auch Thomas Müller und der Ex-Münchner Thiago zur Auswahl. Kimmich setzte sich gegen seine Teamkollegen David Alaba und Alphonso Davies durch.

"Wir haben eine besondere Mannschaft und hatten einen ganz besonderen Spirit im Team", sagte Neuer. Das Champions-League-Finale gegen Paris Saint-Germain (1:0) sei sehr besonders gewesen. "Der Fokus war bei uns allen zu 100 Prozent da, und für mich als Torwart kommt es darauf an, in den entscheidenden Momenten da zu sein." Kimmich äußerte zum Finalsieg: "Das war unglaublich, ein großer Traum ist in Erfüllung gegangen."

Weitere Bayern-Stars ausgezeichnet

Flick und Lewandowski hatten sich bereits bei der vom "Kicker" durchgeführten Wahl zum nationalen Fußballer des Jahres durchgesetzt - wenig überraschend. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge würdigte Lewandowski zuletzt als den "vielleicht besten Profi, den ich hier erlebt habe". Vor allem wird der Pole anscheinend im Alter immer besser. "Wenn ich manchmal in der Kabine bin und seinen Oberkörper sehe - er ist wie Adonis. Besser geht es nicht", bemerkte Rummenigge.

Drei weitere Bayern-Stars sind zudem in den Top Ten vertreten. Zuletzt war in Franck Ribéry vor sieben Jahren ein Profi aus der Bundesliga als Europas Fußballer des Jahres ausgezeichnet worden. 2014 wurde Neuer Zweiter hinter Cristiano Ronaldo, der dieses Jahr nur Platz zehn belegte.

>> Hier geht's zum aktuellen Ranking <<

Ob der Stürmerstar noch in diesem Jahr den nächsten individuellen Titel abräumt, ist offen. Die Weltfußballer-Wahl, die vom Weltverband FIFA durchgeführt wird, ist bislang aber nur verschoben, aber nicht abgesagt worden.

Zu besten Spielerin Europas wurde Pernille Harder gewählt. Nationalspielerin Dzsenifer Marozsán von Champions-League-Sieger Olympique Lyon wurde als beste Mittelfeldspielerin ausgezeichnet. "Ich bin sehr, sehr glücklich über diese Trophäe", sagte die 28-Jährige.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Europa League Europa League
Anzeige

2. Spieltag

Spielplan
Tabelle
    Gruppe A
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1CFR ClujCFR ClujCFR Cluj11002:023
    2AS RomAS RomAS Rom11002:113
    3BSC Young BoysBSC Young BoysYoung Boys10011:2-10
    4CSKA SofiaCSKA SofiaSofia10010:2-20
    • Nächste Runde
    Gruppe B
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Arsenal FCArsenal FCArsenal11002:113
    1Molde FKMolde FKMolde FK11002:113
    3Dundalk FCDundalk FCDundalk10011:2-10
    3Rapid WienRapid WienRapid Wien10011:2-10
    • Nächste Runde
    Gruppe C
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen11006:243
    2Hapoel Be'er ShevaHapoel Be'er ShevaHapoel Be'er S.11003:123
    3Slavia PragSlavia PragSlavia Prag10011:3-20
    4OGC NizzaOGC NizzaOGC Nizza10012:6-40
    • Nächste Runde
    Gruppe D
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1SL BenficaSL BenficaSL Benfica11004:223
    2Rangers FCRangers FCRangers FC11002:023
    3Lech PoznańLech PoznańPoznań10012:4-20
    4Standard LüttichStandard LüttichStand. Lüttich10010:2-20
    • Nächste Runde
    Gruppe E
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Granada CFGranada CFGranada CF11002:113
    2Omonia NikosiaOmonia NikosiaOmonia Nikosia10101:101
    2PAOK SalonikiPAOK SalonikiPAOK10101:101
    4PSV EindhovenPSV EindhovenEindhoven10011:2-10
    • Nächste Runde
    Gruppe F
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1AZ AlkmaarAZ AlkmaarAZ Alkmaar11001:013
    1Real Sociedad San SebastianReal Sociedad San SebastianS. Sebastian11001:013
    3HNK RijekaHNK RijekaHNK Rijeka10010:1-10
    3SSC NeapelSSC NeapelSSC Neapel10010:1-10
    • Nächste Runde
    Gruppe G
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Leicester CityLeicester CityLeicester11003:033
    1Sporting BragaSporting BragaSp. Braga11003:033
    3AEK AthenAEK AthenAEK Athen10010:3-30
    3Zorya LuganskZorya LuganskZorya Lugansk10010:3-30
    • Nächste Runde
    Gruppe H
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Lille OSCLille OSCLille11004:133
    2AC MailandAC MailandAC Mailand11003:123
    3Celtic FCCeltic FCCeltic10011:3-20
    4Sparta PragSparta PragSparta Prag10011:4-30
    • Nächste Runde
    Gruppe I
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Villarreal CFVillarreal CFVillarreal11005:323
    2Maccabi Tel AvivMaccabi Tel AvivM. Tel Aviv11001:013
    3Qarabağ FKQarabağ FKQarabağ FK10010:1-10
    4SivassporSivassporSivasspor10013:5-20
    • Nächste Runde
    Gruppe J
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1Tottenham HotspurTottenham HotspurTottenham11003:033
    2Royal Antwerp FCRoyal Antwerp FCAntwerpen11002:113
    3Ludogorez RasgradLudogorez RasgradRasgrad10011:2-10
    4LASKLASKLASK10010:3-30
    • Nächste Runde
    Gruppe K
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1ZSKA MoskauZSKA MoskauZSKA Moskau10101:101
    1Wolfsberger ACWolfsberger ACWolfsberger AC10101:101
    3Dinamo ZagrebDinamo ZagrebDin. Zagreb10100:001
    3Feyenoord RotterdamFeyenoord RotterdamFeyenoord10100:001
    • Nächste Runde
    Gruppe L
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    11899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim11002:023
    2Slovan LiberecSlovan LiberecSl. Liberec11001:013
    3KAA GentKAA GentGent10010:1-10
    4Roter Stern BelgradRoter Stern BelgradRoter Stern10010:2-20
    • Nächste Runde
    Anzeige