Anzeige

Suche nach Konterstürmer läuft

Holt Köln einen früheren Dynamo-Knipser?

23.09.2020 12:12
Moussa Koné wird beim 1. FC Köln als Neuzugang gehandelt
© STUDIO FOTOGRAFICO BUZZI SRL via www.imago-images.
Moussa Koné wird beim 1. FC Köln als Neuzugang gehandelt

Der 1. FC Köln setzt seine Einkaufstour offenbar fort. Medienberichten zufolge suchen die Domstädter weiter nach einem schnellen Angreifer - und sind bei einem ehemaligen Zweitliga-Knipser fündig geworden.

Ursprünglich sollte Streli Mamba den Posten des Konterstürmers übernehmen, der Wechsel des Paderborners scheiterte jedoch auf der Zielgeraden, nachdem er durch den Medizincheck fiel.

Nach "Express"-Informationen könnte Moussa Koné stattdessen nach Köln kommen. Der 23-Jährige, der derzeit für den französischen Erstligisten Nîmes Olympique auf Torejagd geht, ist in Deutschland aber kein Unbekannter: Zwischen 2018 und Januar 2020 lief der Senegalese insgesamt 62 Mal für Dynamo Dresden auf. Seine beachtliche Ausbeute: 23 Tore und zehn Vorlagen.

Im Frühjahr legte Nimes zwei Millionen Euro auf den Tisch, um Koné in die Ligue 1 zu holen. Über die Rolle des Edeljokers kam er bislang allerdings nicht hinaus. Mit der Situation sei der flinke Offensivmann extrem unzufrieden und plane daher "eine Rückkehr nach Deutschland", heißt es.

Passend dazu soll Koné dem Effzeh unlängst angeboten worden sein. Kostenpunkt: ca. 2,5 Millionen Euro.

Kölner Suche nach Konterstürmer läuft weiter

In Köln würde der Angreifer die Optionen von Markus Gisdol erweitern. Der Trainer hatte in der Vorbereitung bereits angedeutet, weitere Tempospieler zu benötigen. Um Platz zu schaffen, wurde der eher langsame Strafraumstürmer Simon Terodde daher an den Hamburger SV abgegeben.

Kürzlich kehrte schließlich auch Goalgetter Jhon Córdoba den Kölnern den Rücken, der Kolumbianer wurde aber postwendend durch Sebastian Andersson ersetzt.

Zudem lotste Sportdirektor Horst Heldt den Griechen Dimitris Limnios an den Rhein. Der 22-Jährige kommt bevorzugt über den rechten Flügel - ein freier Platz wäre im Sturmzentrum also immer noch vorhanden.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige