Anzeige

Lässt der FC Bayern den Routinier ablösefrei ziehen?

Bilbao pokert bei Martínez: Deal "auf der Kippe"

24.09.2020 09:57
Verlässt Javi Martínez den FC Bayern?
© Mladen Lackovic via www.imago-images.de
Verlässt Javi Martínez den FC Bayern?

Am Dienstag wurde der Wechsel von Javi Martínez vom FC Bayern zurück zu seinem Ex-Klub Athletic Bilbao von der "Bild" als perfekt vermeldet. Nun droht der Deal allerdings zu scheitern.

Nach Informationen von "Spox" und "Goal" steht ein Martínez-Transfer "auf der Kippe". Demnach spekuliert Bilbao darauf, dass der Mittelfeldspieler und der FC Bayern den bis 2021 bestehenden Vertrag vorzeitig auflösen und Martínez damit ablösefrei nach Spanien wechseln kann. Die Portale berufen sich auf Quellen aus dem Umfeld des spanischen Erstligisten.

Dass Martínez beim traditionellen Foto-Shooting im Wiesn-Outfit fehlte, wurde bereits als klares Signal für einen Abschied gedeutet. Überraschenderweise stand der 32-Jährige dann aber im Bayern-Kader für den Supercup gegen den FC Sevilla.

Zuletzt hatte die "Bild" berichtet, dass sich Martínez in den kommenden Tagen seinem Ex-Klub Athletic Bilbao anschließen wird. Bereits im Winter sollen sich die Basken mit einer Rückholaktion ihres ehemaligen Spielers beschäftigt haben. Und auch Martínez soll einem Wechsel in seine alte Heimat stets offen gegenüber gestanden haben.

Für den 32-Jährigen erhalten die Münchner demnach eine Ablöse in Höhe von rund zehn Millionen Euro. Dem Defensivspieler lag angeblich auch eine Offerte von San Sebastian vor, Martínez aber wollte den Herbst seiner Karriere lieber bei seinem Herzensklub verbringen, heißt es.

FC Bayern will Martínez "keine Steine in den Weg legen"

Der Martínez-Abschied aus München würde längst nicht mehr überraschend kommen. Schon vor einigen Wochen erklärte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge gegenüber der "AZ": "Uns ist bekannt, dass er den Klub bei einem passenden Angebot gern verlassen würde." Der Verein würde dem Spanier dabei "keine Steine in den Weg legen", ergänzte Rummenigge.

Martínez ist einer der erfolgreichsten Spieler der Neuzeit den Rekordmeister. Der Spanier gewann mit den Münchnern nicht nur zwei Mal die Champions League, sondern holte auch acht Meisterschaften und fünf Pokalsiege. 

Die Zeit des Routiniers in München wurde allerdings auch von vielen Verletzungen geprägt. Darunter ein Kreuzbandriss, ein Leistenschaden und Probleme mit dem Meniskus. Daher kommt der Defensiv-Spezialist "nur" auf 238 Pflichtspiele im Dress der Münchner. Insgesamt hat er über 100 Pflichtspiele verletzungsbedingt verpasst.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige