Anzeige

Eberl: Fan-Rückkehr ist wichtiger als Geld

20.09.2020 13:10
Zeigt sich sehr erfreut über die Rückkehr von Fans: Gladbach-Sportdirektor Max Eberl
© unknown
Zeigt sich sehr erfreut über die Rückkehr von Fans: Gladbach-Sportdirektor Max Eberl

Für Borussia Mönchengladbachs Sportchef Max Eberl ist das aktuelle Konzept mit zunächst maximal nur 20 Prozent an Zuschauern der jeweiligen Stadionkapazitäten in der Fußball-Bundesliga alternativlos.

"Wir müssen Schritt für Schritt wieder in die Normalität kommen", sagte Eberl am Sonntag im Sport1-"Doppelpass": "Wir können nicht einfach wieder alles öffnen. Das Risiko ist zu groß."

Das Feingefühl bei der Zuschauer-Rückkehr in die Bundesliga-Stadien sei wichtiger als das Geld. Am Beispiel seines Klubs verdeutlichte der 46-Jährige, dass beim nächsten Heimspiel gegen Union Berlin für 10804 Fans derselbe Aufwand betrieben werde wie bei einem mit 55000 Zuschauern ausverkauften Stadion.

"Dass wir die Sicherheit der Zuschauer gewährleisten können, ist das oberste Gebot - nicht das Geldverdienen", sagte Eberl weiter. "Mit jedem Zuschauer kommen wir wieder näher dahin, wo wir mal waren."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige