Anzeige

Vorstandschef des FC Bayern plaudert aus

Rummenigge: Das ist der Stand bei Alaba, Dest und Co.

21.09.2020 05:38
Karl-Heinz Rummenigge stand Rede und Antwort
© unknown
Karl-Heinz Rummenigge stand Rede und Antwort

Der FC Bayern arbeitet weiter an einer Vertragsverlängerung von David Alaba, ist gleichzeitig auch an Sergino Dest interessiert und hat einen äußert tränenreichen Abschied von Thiago gefeiert. All das und noch viel mehr hat Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Sonntag gegenüber "Sky" verraten. Alle Aussagen des Münchner Oberhaupts in der Übersicht: 


+++ Rummenigge über die Fan-Rückkehr +++

"Ich glaube, Fußballkultur ohne Fans findet einfach nicht statt. Was ich hoffe: Ich würde mir eine bundeseinheitliche Regelung wünschen. Das ist etwas, was eingeführt werden muss."

+++ Rummenigge über Fußball zu Corona-Zeiten +++

"Wenn der Spieltag gestern was bewiesen hat, dann dass die Fans verantwortungsvoll mit den Vorgaben umgehen können. Fans können das. Mir macht große Sorge, dass wir die Fußballkultur verlieren. Fußball ohne Fans hat keine Emotionalität und keine Atmosphäre. Je länger die Zeit ohne Fans dauert, desto kritischer wird die Rückkehr zur Fußballkultur."

+++ Rummenigge über Lucien Favre +++

"Ich habe ihn als Mitspieler in Genf erlebt und er hat sich schon damals sehr für Fußball interessiert. Mir war da schon klar, er wird Trainer. Lucien ist ein großer Fußball-Fachmann. Ich wünsche ihm natürlich Erfolg, aber wenn wir gegeneinander spielen, wird das Grenzen haben." 

+++ Rummenigge über den BVB +++

"Ich finde, in Dortmund wird gut gearbeitet. Die Mannschaft ist spannend. Sie haben viele junge, interessante Spieler. Das ist sicherlich Konkurrent Nummer eins um die Titelvergabe." 

+++ Rummenigge über Brazzo, Kahn und Co. +++

"Meine Entscheidung ist eine endgültige. Wie in einer Mannschaft, muss man auch in der Führungsriege einen Umbruch einleiten. Ich bin überzeugt, dass Oliver Kahn ein guter Nachfolger werden wird. Ich spüre, dass man mit ihm gut zusammenarbeiten kann. Man muss irgendwann auch mal loslassen können. Der Job macht mir Spaß, aber irgendwann muss man bereit sein zu sagen: Der Nächste bitte. Ich gehöre nicht zu den Menschen, die glauben, dass sie unersetzlich sind."

+++ Rummenigge über Sergino Dest +++

"Ich habe letzte Woche auch nur die Meldung gelesen, dass alles schon klar sein soll. So weit sind wir aber noch lange nicht. Es gibt noch keine Einigung. Es ist bekannt, dass Hansi noch ein Back-Up haben möchte. Hasan arbeitet daran, aber Vollzug können wir noch nicht vermelden."

+++ Rummenigge über Thiago +++

"Der Transfer ist am Donnerstag abgewickelt worden. Als ich zehn Minuten später in die Garage kam, stand er [Thiago] an dem Platz, an dem ich immer parke. Er ist auf mich zugekommen, hat mich in den Arm genommen und fünf Minuten geweint. Er hat gesagt, "Dankeschön, dass ihr das gestattet habt". Ich habe mich wahnsinnig für ihn gefreut, dass er in Lissabon gezeigt hat, welche Qualität er hat. Dass er uns verlässt, ist ein großer Verlust. Qualitativ und als Mensch. Trotzdem haben wir respektiert, dass er was Neues machen wollte. Er hat sich immer top verhalten. Er hat sich bei allen Angestellten auf ein unglaubliche Art und Weise verabschiedet. Mir sind auch die Tränen gekommen. Ich hatte immer ein ganz enges Verhältnis zu ihm. Er war schon ein fast familiäres Verhältnis."

+++ Rummenigge über David Alaba II +++

"Natürlich wird man ein Gespräch führen, um eine Lösung zu finden. Ob diese Lösung möglich ist, das wünschen sich alle, ich wiederhole: alle. Wir müssen sehen, dass wir eine für beide Seiten gute Lösung finden."

+++ Rummenigge über David Alaba +++

"Ich bin kein Freund davon, Verhandlungen in der Öffentlichkeit zu führen. Es haben natürlich schon alle was in der Öffentlichkeit kundgetan. Ich glaube, es gibt ein paar Fakten. Im Berater-Geschäft gibt es wenig Koi-Karpfen, die da durch die Gegend schwimmen. Man muss die Dinge vertrauensvoll, entspannt und diskret angehen. Alle beim FC Bayern haben das Interesse, dass David Alaba bleibt. Entscheidend wird am Ende des Tages, dass wir eine Option eins erzielen - und das ist eine Verlängerung mit David Alaba. Aber auch der FC Bayern muss sich in Corona-Zeiten finanziellen Herausforderungen stellen. Und denen werden wir Rechnung tragen."

+++ Rummenigge über den "Krisen-Herbst" und Hansi Flick +++

"Ich habe nie an der Qualität der Mannschaft gezweifelt. Sie hat aber [im Herbst 2019] unter ihren Möglichkeiten gespielt. Das war auch der Grund, warum wir uns von Niko getrennt haben. Dass es dann mit Hansi so gelaufen ist, kam für uns auch überraschend. Er ist ein wunderbarer Mensch, ein Trainer mit einem ganz klaren Plan. Und er hat eine Empathie, die ist vergleichbar mit Jupp Heynckes. Der FC Bayern hat immer Interesse an Kontinuität gehabt. Wann immer ein Trainer über einen längeren Zeitraum da war, war auch der Erfolg da. Ich hoffe, dass wir lange mit Hansi verbunden bleiben."

+++ Rummenigge über die "neuen Bayern" +++

"Wir haben jetzt endlich wieder am Campus einige Spieler, die hochkommen und das war immer das Ziel von Bayern München. Wir wollten immer die zweite Säule haben, nicht nur die Spieler, die wir kaufen."

+++ Rummenigge über die Triple-Bayern II +++

"Als Spieler zu gewinnen, ist sicherlich schöner. Wenn du da oben auf der Tribüne stehst, zitterst du aber natürlich auch mit. Wir haben alle den Abpfiff herbeigesehnt, weil wir wussten, dass wir in die Geschichte eingehen können. Es ist unglaublich schade, dass kein Fan mit uns diesen Erfolg feiern konnte. Aber ich glaube, diese Mannschaft hat den Satz "Einer für alle, alle für einen" wiederbelebt. Die Mannschaft hat das unglaublich umgesetzt."

+++ Rummenigge über die Triple-Bayern +++

"Die Sommerpause war kurz. Das Spiel in Lissabon war ein super Erlebnis. Es ist etwas passiert, was ich bei Bayern auch noch nicht so oft erlebt habe. Wir sind ja nicht immer für unsere Spielweise gelobt worden. Aber nach diesem Spiel haben ich 250 Whatsapp-Glückwünsche bekommen und alle haben unser Spiel gelobt. Alle haben uns auch diesen Sieg gewünscht. Die Mannschaft hat das überragend gemacht. Es war so verdient, wie wahrscheinlich nie zuvor irgendwas."

+++ Rummenigge über die Bayern-Bosse auf der Tribüne +++

"Es hat am Dienstag den Beschluss der Länder gegeben, dass Zuschauer wieder erlaubt sind. Dazu hat es am Mittwoch in München ein Treffen gegeben. Uns wurde die Genehmigung erteilt, vor 10.000 Zuschauern zu spielen. Am Donnerstag ist es dann leider wieder zurückgezogen worden. Wir haben das natürlich akzeptiert. Aber die bayrische Verordnung hat erlaubt, dass zehn Leute zusammensitzen dürfen. Wir sind uns alle einig, dass das Bild nicht vorbildlich war. Wir werden das beim nächsten Spiel ändern. Wir wollen den vorbildlichen Regeln folgen. Beim nächsten Spiel werden wir wieder den nötigen Abstand halten. Das ist kein Problem."

+++ Rummenigge über Bayerns Höhenflug +++

"Es ist im Moment ein angenehmer Job, weil wir durch den sportlichen Erfolg entspannt sind. Die Mannschaft ist gut aufgestellt. Und wir haben mit Hansi Flick einen tollen Trainer. Er hat mal einen tollen Satz gesagt: Erfolg ist nur gemietet. Ich glaube, wir haben eine ganz kurze Vorbereitungszeit gehabt. Klar, sind wir noch nicht bei 100 Prozent, aber diese Freude, diesen Spaß, den die Mannschaft vermittelt, das ist etwas, was ich auch beim FC Bayern nur ganz selten erlebt habe."

+++ Kann der BVB den Bayern gefährlich werden? +++

Ganz sicher wird Rummenigge auch nach der souveränen Vorstellung der Dortmunder gegen Mönchengladbach gefragt werden. Bekommt die Bundesliga in diesem Jahr endlich wieder ein spannendes Meister-Rennen? Und falls nicht: Wie sieht Rummenigges Rezept für eine spannendere Liga aus? 

+++ Rummenigge über Schalke, Alaba, Transfers und mehr +++

Trotz des berauschenden Starts in der Bundesliga beim 8:0 gegen den FC Schalke sind beim FC Bayern mit Blick auf den Rest der Saison noch einige Fragen offen. Allen voran bereiten die Personalfragen dem Rekordmeister Sorgen. 

Wie soll Thiago ersetzt werden? Was passiert mit David Alaba? Und welche Spieler haben die Münchner noch im Visier? Diese und viele andere Fragen wird der Vorstandsvorsitzende hoffentlich gleich beantworten.

+++ So ist der Stand bei Alaba +++

Seit Monaten sorgt David Alabas möglicher Abschied vom FC Bayern für Wirbel. Zuletzt hat Vorstandsmitglied Oliver Kahn noch einmal deutlich gemacht, dass Triple-Gewinner Bayern München den Vertrag mit Abwehrchef David Alaba nicht um jeden Preis verlängern will.

Das Arbeitspapier des Österreichers läuft im Juni 2021 aus. Bisher konnten sich beide Seiten noch nicht auf eine Verlängerung einigen. 

>> Alle Infos zum Poker um David Alaba

+++ Flick kündigt "ein oder anderen Neuzugang" an +++

"Wir werden noch den ein oder anderen Neuzugang bekommen und in der Lage sein, über die ganze Saison hinweg erfolgreichen Fußball zu spielen", stellte Trainer Hansi Flick am Freitag klar.

Der deutsche Rekordmeister hat zur Saison 2020/21 bislang drei Neuzugänge präsentiert. Leroy Sané kam von Manchester City, Tanguy Nianzou von Paris Saint-Germain und Alexander Nübel vom FC Schalke 04. Zudem kehrte Adrian Fein nach einjähriger Leihe beim HSV zurück.

Berichten zufolge strebt der FC Bayern vor allem eine Verstärkung auf der rechten Abwehrseite an. Dort gilt bislang Sergino Dest von Ajax Amsterdam als heißester Kandidat. Nach dem Wechsel von Mittelfeldstratege Thiago könnten die Münchner aber auch in der Schaltzentrale nachrüsten. Lässt sich Rummenigge in Sachen Transfers in die Karten schauen?

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige