Anzeige

UEFA Supercup gegen Sevilla steht bevor

Bangen um Lewandowski-Einsatz: Reicht die Zeit?

19.09.2020 22:01
Kabak foulte Bayern-Star Lewandowski, der sich dabei eine leichte Verletzung zuzog
© Philippe Ruiz via www.imago-images.de
Kabak foulte Bayern-Star Lewandowski, der sich dabei eine leichte Verletzung zuzog

Robert Lewandowski vom FC Bayern verließ die Allianz Arena am Freitagabend nach der beeindruckenden 8:0-Galavorstellung gegen den FC Schalke 04 mit Schmerzen im linken Fuß. Dennoch rechnen die Münchner offenbar, dass der Angreifer für das Spiel im europäischen Supercup rechtzeitig fit wird.

Wie "Bild" berichtet, plant Bayern-Coach Hansi Flick für das Duell gegen den FC Sevilla am kommenden Donnerstag (21:00 Uhr), das in Budapest stattfinden wird, mit dem Top-Torjäger der vergangenen Spielzeit. 

Robert Lewandowski hatte gegen Schalke im Duell mit Verteidiger Ozan Kabak einen Elfmeter herausgeholt, den er selbst zum zwischenzeitlichen 3:0 sicher verwandelte. Trotz Schmerzen im Fuß spielte der Pole weiter, erst nach Schlusspfiff wurde die leichte Verletzung offensichtlich, als er humpelnd das Stadion verließ. 

Mit Leon Goretzka, Alphonso Davies und David Alaba signalisierten zudem drei weitere Bayern-Stars rund um die Schalke-Partie leichte Verletzungen. "Bei Leon war es so, dass er einen Schlag in der ersten Halbzeit abbekommen hat", zitiert "Bild" den Münchner Trainer Hansi Flick: "Deshalb hat er früh signalisiert, dass er raus muss. Ich glaube aber nicht, dass es schlimm ist und dass er uns am Donnerstag zur Verfügung steht."

Flick wollte bei Davies kein Risiko eingehen

Ähnlich sieht es bei Davies aus, der schon "in den letzten zwei Trainingseinheiten Probleme" hatte und von der medizinischen Abteilung immerhin für 45 Minuten "grünes Licht" bekommen hatte. Flick verzichtete jedoch auf einen Einsatz des Kanadiers und stellte gegen Schalke Lucas Hernández in die Startelf.

Ebenfalls rechtzeitig fit werden soll Abwehrchef David Alaba, der aufgrund von Oberschenkelproblemen den Kantersieg gegen die Königsblauen von der Tribüne aus verfolgte.

Sicher fehlen werden im Spiel gegen den Sieger der Europa League Kingsley Coman, der sich nach Kontakt mit einer mit Covid-19 infizierten Person weiterhin in Quarantäne befindet, und Tanguy Nianzou. Der Neuzugang hatte sich einen Muskelbündelriss zugezogen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige