Anzeige

Sturm-Talent würde den Effzeh Millionensumme kosten

22.09.2020 08:10
Die Geißböcke leihen den Nigerianer Tolu Arokodare aus
© Pawel Jaskolka via www.imago-images.de
Die Geißböcke leihen den Nigerianer Tolu Arokodare aus

Der 1. FC Köln hat keine 24 Stunden vor seinem Auftaktspiel in der Fußball-Bundesliga seine Offensive nochmals personell verstärkt.

Wie die Geißböcke am Freitagabend bekannt gaben, wurde der 19-jährige Nigerianer Tolu Arokodare vom lettischen Erstligisten Valmiera FC bis zum Saisonende ausgeliehen.

"Tolu ist ein junger, entwicklungsfähiger Stürmer, der viele gute Eigenschaften mitbringt: Er ist athletisch, kopfballstark und schnell", sagte Kölns Sport-Geschäftsführer Horst Heldt: "Natürlich wird er sich an das Bundesliga-Niveau gewöhnen müssen. Dabei ist von Vorteil, dass er im Spielrhythmus ist und voll motiviert zu uns kommt."

Der 1,97 Meter große Mittelstürmer erzielte seit Saisonbeginn in Lettlands erster Liga in 16 Spielen 15 Tore.

Das Portal "fussballtransfers.com" will zudem die Rahmendetails des Deals aufgedeckt haben. Demnach zahlt der Effzeh 500.000 Euro für die Leihe und kann Arokodare anschließend für 2,3 Millionen Euro fest verpflichten.

Der FC hatte in der Sommerpause in Simon Terodde (Hamburger SV) und Torjäger Jhon Córdoba (Hertha BSC) zwei zentrale Angreifer abgegeben. Diese Verluste wurden personell durch die Transfers von Sebastian Andersson (Union Berlin) und Arokodare nun aufgefangen.

Allerdings muss der Tabellen-14. der abgelaufenen Saison bis auf Weiteres wegen Knieproblemen auf den französischen Angreifer Anthony Modeste verzichten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige