Anzeige

BVB-Duo gegen Gladbach wohl einsatzbereit

17.09.2020 07:52
BVB-Keeper Roman Bürki meldete sich für die Gladbach-Partie fit
© Revierfoto via www.imago-images.de
BVB-Keeper Roman Bürki meldete sich für die Gladbach-Partie fit

Den 5:0-Kantersieg gegen den MSV Duisburg in der ersten Runde des DFB-Pokals verpasste Roman Bürki wegen Hüftproblemen. Doch für den Bundesliga-Auftakt gegen Borussia Mönchengladbach am Samstag (18:30 Uhr) meldet der BVB-Keeper wohl wieder fit.

Wie der "kicker" berichtet, plant Bürki sein Comeback im Spitzenspiel. Demnach stand der Schweizer schon am Mittwoch wieder auf dem Platz und nahm die individuelle Vorbereitung für die Partie auf. Am Donnerstag ist seine Rückkehr ins Mannschaftstraining geplant.

Auch Raphael Guerreiro, der im DFB-Pokal wegen muskulärer Probleme fehlte, ist gegen Gladbach wohl wieder dabei.

Bei der Partie gegen den MSV Duisburg wurde das BVB-Duo im Tor durch Marwin Hitz (sport.de-Note: 3,0) und auf der Außenbahn durch Thorgan Hazard (sport.de-Note: 1,5) ersetzt. Während der Schweizer im Tor einen ruhigen Abend erlebte und sich nur durch einen gehaltenen Freistoß auszeichnen konnte, überzeugte der Belgier mit einer sehenswerten Vorbereitung per Hacke und mit einem Freistoßtor, das für die Vorentscheidung sorgte.

BVB weiter ohne Morey und Schulz

Bei Mateu Morey, der sich einen Faserriss zuzog und Nico Schulz, der mit Wadenproblemen zu kämpfen hat, käme ein Einsatz zum Bundesliga-Auftakt allerdings wohl noch zu früh. Die beiden Außenverteidiger seien zwar wieder ins Lauftraining eingestiegen, doch noch nicht bei 100 Prozent, heißt es. Beide könnten laut  "Ruhrnachrichten" aber in der kommenden Woche beim FC Augsburg durchaus wieder einsatzbereit sein.

Schulz fällt bereits seit rund drei Wochen aus. Der Nationalspieler musste bereits während der Länderspielpause vorzeitig vom DFB-Team abreisen. Morey hatte sich vor rund drei Wochen einen Muskelfaserriss im Oberschenkel zugezogen.

Neben Schulz und Morey muss BVB-Trainer Lucien Favre gegen Gladbach außerdem auf Innenverteidiger Dan-Axel Zagadou (Knieprobleme) und auf Routinier Marcel Schmelzer (Knie-OP) verzichten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige