Anzeige

Ein Jahr U19, dann in den Profi-Kader?

Deal bald durch? ManCity-Juwel angeblich schon beim BVB

22.09.2020 18:58
BVB gelingt nächster Talent-Coup
© Inderlied/Kirchner-Media via www.imago-images.de
BVB gelingt nächster Talent-Coup

Borussia Dortmund sichtete in den vergangenen Jahren immer wieder vor allem den englischen Markt auf der Suche nach Top-Talenten. Nach Jude Bellingham bekommt der BVB in diesem Sommer nun auch bei einem weiteren vielversprechenden Youngster den Zuschlag.

Nach übereinstimmenden Informationen von "Sky", "Bild" und "kicker" steht Jamie Bynoe-Gittens unmittelbar vor einem Wechsel zum Revierklub. Demnach verlässt der erst Anfang August 16 Jahre alt gewordene Linksaußen seinen Ausbildungsverein Manchester City ablösefrei. Lediglich eine Aufwandsentschädigung müsse der BVB an den Premier-League-Riesen zahlen, da Bynoe-Gittens bis dato noch keinen Profivertrag unterzeichnet hat, heißt es.

Auch in Dortmund soll die Nachwuchshoffnung anders als der 17 Jahre alte Bellingham nicht direkt für den Bundesliga-Kader eingeplant werden. Stattdessen soll Bynoe-Gittens sich noch eine Saison lang in der U19 des BVB akklimatisieren.

Laut "Daily Mail" soll der Deal in Kürze finalisiert und dann auch offiziell verkündet werden, sobald der Youngster seine Unterschrift geleistet hat. Dass diese Information zutreffen könnte, untermauert "Sky Sports" am Dienstag. Der TV-Sender vermeldete, dass Bynoe-Gittens in Deutschland weilt, um den Transfer zum BVB zu finalisieren.

Der BVB soll sich den Medienberichten zufolge im Werben um Bynoe-Gittens gegen namhafte Konkurrenz durchgesetzt haben, unter anderem gegen Real Madrid und Paris Saint-Germain. 

BVB: Kommt "der nächste Sancho"?

Der schnelle Flügelstürmer kam bislang für das U18-Team von ManCity zum Einsatz. Auf internationaler Ebene sammelte er außerdem mit der U16-Auswahl Englands erste Erfahrungen.

Aufgrund der zahlreichen Parallelen liegen Vergleiche zu BVB-Superstar Jadon Sancho nahe. Auch der mittlerweile 20-Jährige kam als Junioren-Spieler von City zum BVB, wobei im Sommer 2017 immerhin 7,8 Millionen Euro nach England flossen. Bis dahin hatte Sancho ebenfalls lediglich für die U18 von ManCity gespielt.

Dem Portal "The Secret Scout" sagte Bynoe-Gittens vor einiger Zeit, dass Sancho zu seinen Vorbilder gehört. "Ich werde versuchen, mir einen Namen zu machen. Als Sancho bei City war, hat er bei der U18 brilliert und in jedem Spiel getroffen. So gesehen will ich wie er sein."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige