Anzeige

Werder ohne Rashica im Pokal - Moisander bleibt Kapitän

10.09.2020 18:35
Fällt im DFB-Pokal für Werder gegen den FC Carl Zeiss Jena aus: Milot Rashica
© osnapix / Hirnschal via www.imago-images.de
Fällt im DFB-Pokal für Werder gegen den FC Carl Zeiss Jena aus: Milot Rashica

Werder Bremen muss im Erstrunden-Spiel des DFB-Pokals beim Regionalligisten FC Carl Zeiss Jena auf Milot Rashica verzichten.

Der Stürmer fällt wegen seiner im Länderspiel mit dem Kosovo erlittenen Knieverletzung für die Partie am 12. September (20:45 Uhr) aus, wie Werder-Coach Florian Kohfeldt sagte. Am ersten Bundesliga-Spieltag gegen Hertha BSC eine Woche später soll Rashica aber wieder zur Verfügung stehen. Auch der aus Uerdingen zurückgekehrte Jean-Manuel Mbom steht wegen einer Mandelentzündung nicht zur Verfügung.

Kohfeldt nimmt die Aufgabe in Jena sehr ernst. "Samstag ist der Saisonstart, nicht eine Woche später gegen Hertha", sagte der Bremer Trainer zur Bedeutung der Begegnung. Auf die Berliner treffen die Norddeutschen eine Woche später beim Liga-Start.

Als Kapitän wird Niklas Moisander die Mannschaft wieder in die neue Saison führen. Sein Stellvertreter bleibt Davy Klaassen. "Niklas erfüllt für das Amt alle Voraussetzungen. Er hat ein sehr gutes Standing in der Mannschaft, hat internationale Erfahrung, traut sich, mir seine Meinung zu sagen, hat aber auch ein Vertrauensverhältnis zu mir", begründete Kohfeldt seine Entscheidung.

Den Mannschaftsrat will der Werder-Coach erst nach dem Ende der Transferperiode am 5. Oktober benennen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige