Anzeige

Auch Gladbach geht leer aus

Nach Bayern-Kontaktaufnahme: Barca will Pedri halten

09.09.2020 13:34
Pedri hat das Interesse des FC Bayern geweckt
© Alejandro Garca via www.imago-images.de
Pedri hat das Interesse des FC Bayern geweckt

Sowohl der FC Bayern München als auch Borussia Mönchengladbach haben großes Interesse an einer Verpflichtung des 17 Jahre alten Pedri vom FC Barcelona gezeigt. Das Bundesliga-Duo kassierte nun jedoch Absagen der Katalanen.

Wie "Mundo Deportivo" aus Spanien berichtet, war allen voran der deutsche Rekordmeister aus München immer wieder bei Barca vorstellig geworden, um über ein Leihgeschäft zu verhandeln. Karl-Heinz Rummenigge, Vorstandsvorsitzender des Triple-Siegers, habe persönlich bei Barcelona-Präsident Josep Bartomeu angerufen.

Dieser habe dem FC Bayern jedoch eine klare Absage erteilt. Auch, nachdem Rummenigge im Zuge des 8:2-Halbfinalsieges in der Champions League erneut auf die Barca-Verantwortlichen zugegangen sein soll.

Gleichzeitig dürften auch in Gladbach die letzten Hoffnungen auf ein Leihgeschäft des jungen Mittelfeldspielers geplatzt sein. Manager Max Eberl hatte vor einigen Wochen gegenüber "Gladbach Live" bestätigt, dass sich die Fohlen mit Pedri beschäftigen.

Vielmehr soll der Youngster nun doch beim FC Barcelona durchstarten und keinen Umweg über einen anderen Klub nehmen. Pedri wurde beim Zweitligisten UD Las Palmas ausgebildet und hatte sich frühzeitig für einen Wechsel zu den Katalanen entschieden. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige