Anzeige

Nach drei Jahren ohne Titel: TSM triumphiert in der LCS

07.09.2020 10:42
Der Deutsche Sergen «Broken Blade» Çelik holte sich mit TSM den LCS-Titel
© dpa
Der Deutsche Sergen «Broken Blade» Çelik holte sich mit TSM den LCS-Titel

Team SoloMid hat das Finale der nordamerikanischen "League of Legends"-Liga LCS gewonnen. Gegen FlyQuest musste TSM trotz einer 2:0-Führung noch in ein entscheidendes fünftes Spiel, setzte sich aber mit 3:2 durch. TSM gewinnt den Titel damit bereits zum siebten Mal.

"Wir waren früher das beste Team, und haben dann versucht, mit Wechseln bei den Worlds erfolgreicher zu sein. Dabei haben wir aber selbst unseren Erfolg in Nordamerika verloren", sagte TSM-Spieler Søren "Bjergsen" Bjerg im Interview nach dem Spiel. "Seitdem haben wir uns darauf konzentriert, das beste Team in NA zu sein. Das sind wir jetzt."

Bereits im ersten Spiel überzeugte TSM und ging in Führung. Im zweiten Spiel kam es nach knapp zehn Minuten zu einer Unterbrechung. Wegen eines Stromausfalls bei FlyQuest-Botlaner Jason "WildTurtle" Tran musste dieser kurzfristig in die Teamzentrale umziehen. Erst nach einer Stunde konnte das Spiel fortgesetzt werden, in dem sich TSM das 2:0 sicherte. FlyQuest kämpfte sich jedoch zurück und gewann zwei Spiele in Folge. TSM ließ FlyQuest dann im Entscheidungsspiel keine Chance und sicherte sich den ersten Titel seit Sommer 2017.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige