Anzeige

Team Secret besiegt OG im Finale der Omega League

07.09.2020 10:42
Das WePlay!-Studio in Kiew im Omega-League-Stil
© dpa
Das WePlay!-Studio in Kiew im Omega-League-Stil

Im Entscheidungsmatch der Omega League hat Team Secret mit einem 3:0 kurzen Prozess mit den amtierenden Dota-2-Weltmeistern von OG gemacht. Der Titel im Online-Turnier markiert für das Team den Höhepunkt einer rekordverdächtigen Saison.

Im Laufe des Turniers zeigte sich Secret gewohnt stark und verwandelte einen Gruppen- in den Turniersieg. Das Team von Kapitän Clement "Puppey" Ivanov verlor kein einziges Match, lediglich einzelne Spiele gegen Team Liquid und OG. Eine Niederlage erlitt Secret zuletzt am 26. Juli und hat seitdem zwölf Matches in Folge gewonnen. Dies ist bei weitem nicht die längste Siegesserie von Team Secret im Jahr 2020, in dem das Team knapp 82 Prozent seiner offiziellen Spiele gewonnen hat.

Die zweitplatzierten von OG feierten immerhin ein gelungenes Debüt des neuen Kaders. Sébastien "Ceb" Debs markierte mit der Omega League seine Rückkehr als aktiver Spieler. Im Halbfinale gelang es dem Team sogar, trotz der Niederlage ein Spiel gegen Secret zu gewinnen, was angesichts der aktuellen Form des Teams keine Selbstverständlichkeit darstellte.

Den dritten Platz erreichte Team Nigma. Trotz der gesundheitsbedingten Abwesenheit des deutschen Kapitäns Kuro "KuroKy" Salehi Takhasomi galt Nigma als einer der Favoriten. Denn mit dem Sieg der OGA Dota Pit Season 2 konnte das Team deutlich machen, dass es auch mit Coach Roman "rmN-" Paley eines der europäischen Top-Teams ist. Team Nigma gewann die Grupe A und spielte in den Playoffs gekonnt. Die Eliminierung des Teams fand dann im Halbfinale durch OG statt.

Die Omega League ging aus einer Kollaboration der führenden europäischen Teams sowie einer Reihe von Organisatoren hervor. Unter anderem auch aufgrund des ähnlichen Zeitraums versteht sich das Turnier als geistiger Nachfolger der aufgrund der Coronavirus-Pandemie abgesagten Dota-2-WM "The International". Auch deswegen wurde der Omega League eine besondere Stellung beigemessen. Produziert wurde das Turnier von Epic Esports Events, RuHub und WePlay!. Das Studio der letzteren in Kiew stellte dabei den Veranstaltungsort. Da es sich um eine Online-Liga handelt, waren die Teams aber nicht vor Ort.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige