Anzeige

Overwatch League: San Francisco Shock bleibt im Rennen

06.09.2020 18:00
San Francisco Shock um Support Grant „moth” Espe haben weiter Chancen auf die Titelverteidigung
© dpa
San Francisco Shock um Support Grant „moth” Espe haben weiter Chancen auf die Titelverteidigung

Eine turbulente Saison in der Overwatch League geht in den Endspurt. In den ersten Playoff-Spielen in Nordamerika setzte sich der Titelverteidiger San Francisco Shock zwar knapp mit 3:2 durch, musste dabei gegen Washington Justice aber bis ans Äußerste gehen.

"Es war viel schwieriger, als wir es erwartet hatten", sagte Support Grant "moth" Espe im Interview nach dem Spiel. "Auch ihre Teamzusammenstellung haben sie besser ausgespielt, als wir sie eingeschätzt haben, deswegen war es am Ende nicht sehr souverän."

San Francisco schloss die reguläre Saison auf dem zweiten Platz ab und ging damit trotz des Abgangs von Superstar Jay "sinatraa" Won als einer der Favoriten in die Playoffs. Washington Justice gelang im Viertelfinale aber der bessere Start und ging bereits mit 2:0 in Führung, mit drei Spielen in Folge ging die Partie aber noch an Shock.

Auch die anderen Halbfinalspiele blieben umkämpft: Atlanta Reign, in der regulären Saison nur Siebter, überraschte Paris Eternal und gewann knapp mit 3:2. Auch Los Angeles Valiant zog mit einem 3:2 gegen Florida Mayhem in die nächste Runde ein. Philadelphia Fusion hatte dagegen kaum Probleme und gewann sein Viertelfinale gegen Los Angeles Gladiators klar mit 3:0.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige