Heute Live

Gespräche sollen bereits stattgefunden haben

Bayerns Flirt mit Brozovic wird heißer

01.09.2020 08:34
Wechselt Marcelo Brozovic zum FC Bayern München?
© Giuseppe Maffia via www.imago-images.de
Wechselt Marcelo Brozovic zum FC Bayern München?

"Kein Kommentar": Diese Worte wählte Karl-Heinz Rummenigge am Donnerstag in einem Interview mit "Tuttosport" auf die Frage, ob die Münchner Interesse an Marcelo Brozovic von Inter Mailand hätten. Dass er der Gerüchteküche damit noch einmal neue Nahrung gab, dürfte dem Vorstandsboss des FC Bayern durchaus bewusst gewesen sein.

Zumal die italienische Sportzeitschrift Rummenigge auch mit dem Gerücht, der FC Bayern habe ein Auge auf Paolo Dybala und Sami Khedira von Juventus Turin geworfen, konfrontierte - beide Spekulationen verneinte der 64-Jährige ebenso freundlich wie deutlich.

Das Portal "fcinternews.it" gießt nun weiter Öl ins Feuer und behauptet, dass "in den letzten Stunden" erneut Verhandlungen zwischen den Bayern und Inter Mailand stattgefunden hätten. Bereits Ende April kursierten Berichte, der deutsche Rekordmeister habe seine Fühler nach dem Kroaten ausgestreckt.

Auch "Sport 1" berichtet, dass es Gespräche zwischen dem Champions-League-Sieger und Inter gibt. Konkrete Verhandlungen habe es allerdings noch nicht gegeben.


Mehr dazu: FC Bayern hat angeblich Inter-Mittelfeldstar Marcelo Brozovic im Visier


"fcinternews.it" zufolge sieht der FC Bayern in Brozovic einen Spieler, der die Lücke schließen kann, die der bevorstehende Abgang von Thiago aus München reißen wird.

Dass der Spanier der Isar in den kommenden Tagen den Rücken kehren wird, gilt als nahezu sicher. Der Klub bestätigte bereits mehrfach öffentlich, dass sich der Mittelfeldstar eine neue Herausforderung suchen möchte.

Dass Brozovic für Bayern interessant sein könnte, überrascht nicht, der Deal dürfte aber einige Hindernisse aufweisen. Allen voran eine angebliche Ausstiegsklausel in Höhe von 60 Millionen Euro. Diese soll im bis Ende Juni 2022 datierten Vertrag des 27-Jährigen verankert sein. Eine Summe, die die Bayern kaum zahlen werden.

Allerdings wird vermutet, dass Inter gesprächsbereit ist und Brozovic auch für weniger ziehen lässt, um seinerseits noch etwas Geld für weitere Transfers zu generieren.

In 200 Pflichtspielen für die Mailänder kommt der Nationalspieler auf 23 Tore und 25 Vorlagen.

Bundesliga Bundesliga

31. Spieltag

Spielplan
Tabelle

Torjäger 2020/2021