Anzeige

Dang Qiu gewinnt Finale beim "Düsseldorf Masters"

23.08.2020 15:48
Dang Qiu gewann das Finale gegen Steffen Mengel mit 4:1 in Sätzen
© dpa
Dang Qiu gewann das Finale gegen Steffen Mengel mit 4:1 in Sätzen

Der deutsche Tischtennis-Nationalspieler Dang Qiu hat das Finalturnier des "Düsseldorf Masters" gewonnen.

Der 23-Jährige vom Pokalsieger ASV Grünwettersbach setzte sich im Endspiel in 4:1-Sätzen gegen den Überraschungsfinalisten Steffen Mengel vom Bundesliga-Club Post SV Mühlhausen durch. Dang Qiu bestätigte damit seine starke Form in diesem Jahr, in dem er bereits vor der Corona-Pause die Portugal Open und damit sein erstes internationales Turnier gewonnen hatte.

Die Turnierserie "Düsseldorf Masters" hatte sich im Frühsommer der deutsche Bundestrainer Jörg Roßkopf ausgedacht, um seinen Spielern während der Corona-Pandemie zu Wettkampfpraxis zu verhelfen. Teilnehmen durften die deutschen Top- und Junioren-Nationalspieler sowie ausländische Profis, die in der Tischtennis-Bundesliga spielen.

Nach zehn regulären Ausgaben folgte zum Abschluss ein Finalturnier mit acht Teilnehmern. Von den drei deutschen Topspielern hatten Timo Boll (Magen-Darm-Verstimmung) und Dimitrij Ovtcharov (für Fakel Orenburg aktiv) allerdings schon vorher abgesagt. Der Weltranglisten-16. Patrick Franziska schied im Viertelfinale aus.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige