Anzeige

Fury-Gage war "ein Witz"

Mike Tyson plante 500-Millionen-Comeback gegen Fury

13.08.2020 18:21
Mike Tyson steigt 2020 wieder in den Ring
© David Rosenblum/Icon Sportswire via www.imago-imag
Mike Tyson steigt 2020 wieder in den Ring

Unlängst teilte Box-Legende Mike Tyson mit, dass sein viel beachteter Comeback-Schaukampf gegen Roy Jones jr. vom 12. September auf den 28. November verschoben wurde. Unabhängig davon hatte der 54-Jährige ursprünglich aber wohl einen Kampf im Kopf, der für noch mehr Aufsehen gesorgt hätte.

Tyson wollte seine Rückkehr in den Ring gegen Weltmeister Tyson Fury feiern. Das plauderte Fury nun offen aus. "Es gab Gespräch darüber. Seine Leute haben mich kontaktiert und ich und Mike haben telefoniert", zitiert der "Mirror" Fury. Der Plan sei "real" gewesen, wirklich konkret wurde eine Umsetzung allerdings nie, so der Schwergewichts-Champion weiter.

Wie so oft, war das liebe Geld für ein Scheitern verantwortlich. "Wer auch immer Mike das Geld für sein Comeback geboten hat, bot uns nur Peanuts", führt Fury weiter aus. Und weiter: "Mike sprach von 500 Millionen Pfund [etwa 553 Millionen Euro, d.Red.], aber was letztlich auf dem Papier bei uns ankam, war ein Witz, es war verrückt."


Mehr dazu: Warum Mike Tyson wieder boxen muss


"ESPN" habe ihm zudem etwa acht Millionen Euro geboten, um in einem Schaukampf gegen Mike Tyson anzutreten, enthüllt Fury zudem, wiegelt jedoch ab: "Ich glaube, inzwischen haben alle andere Pläne."

"Iron Mike" tritt nun am 12. November gegen Roy Jones jr. an, Tyson Fury wartet auf die Bestätigung seines dritten Kampf gegen Deontay Wilder. Der Fight sollte ursprünglich im Juli steigen, musste aufgrund der Corona-Krise jedoch verschoben werden. Vermutet wird eine Neu-Ansetzung im November oder Dezember. Als Schauplatz des Kampfes werden Macau, Australien und Las Vegas gehandelt.

Mike Tyson bestritt seinen bislang letzten Kampf am 11. Juni 2005, nach einer krachenden K.o.-Niederlage gegen den Iren Kevin McBride erklärte er damals seinen Rücktritt. Tyson Fury stand zuletzt am 22. Februar gegen Wilder im Ring. Der 32-Jährige gewann damals durch technischen K.o.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige