Anzeige

Ex-Bayer traut den Münchnern das Triple zu

Hummels "komplett im Plan" - Lob für Sancho und Bayern

10.08.2020 20:47
Mats Hummels schuftet für sein Comeback beim BVB
© Noah Wedel via www.imago-images.de
Mats Hummels schuftet für sein Comeback beim BVB

Mats Hummels schaut nach seiner Sprunggelenksverletzung, die er sich Ende Juli im Inidividualtraining zugezogen hat, mittlerweile voller Hoffnung auf den baldigen Einstieg ins Mannschaftstraining bei Borussia Dortmund.

"Ich bin komplett im Plan. Ich konnte jeden Tag das machen, was geplant war", erklärte der BVB-Verteidiger in einer Medienrunde. "Es ist nur noch eine Frage von Tagen, dass ich zumindest wieder Teile des Mannschaftstrainings absolvieren kann."

Genau wie der ebenfalls angeschlagene Mahmoud Dahoud (Knieverletzung) soll Hummels in Bad Ragaz wieder verstärkt an das Team herangeführt werden.

Insgesamt reiste der BVB mit 31 Spielern in die Schweiz. Mit dabei waren auch die Neuzugänge Thomas Meunier und Jude Bellingham sowie der erst 15-jährige Youssoufa Moukoko.

Hummels froh, dass Sancho beim BVB bleibt

Kapitän Reus fehlte erwartungsgemäß nach einer Sehnenentzündung an der bereits zuvor geschädigten Adduktorenmuskulatur. Wann er wieder einsteigen kann, ist ungewiss. Ebenso war Marcel Schmelzer (Knieverletzung) nicht dabei.

Zufrieden reagierte Hummels auf die Meldung, dass Jadon Sancho trotz aller Gerüchte auch in der kommenden Saison das Trikot des BVB tragen wird. "Er kann der Spieler sein, der den Unterschied macht. Ich freue mich, dass er bleibt", sagte der 31-Jährige.

Sportlich wäre Sanchos Abgang nur schwer zu kompensieren gewesen. In der vergangenen Bundesligasaison erzielte der schnelle und trickreiche Offensivspieler 17 Tore und bereitete 17 Treffer vor.

Im Rahmen des Trainingslagers absolviert der BVB in den kommenden Tagen zwei Testspiele. Am 12. August steht das Spiel beim österreichischen Erstligisten SCR Altach (17:00 Uhr im sport.de Live-Blog) auf dem Programm, vier Tage später kommt es an gleicher Stelle zum Wiedersehen mit Ex-Coach Peter Stöger bei der Begegnung gegen Austria Wien (16:00 Uhr). Für Hummels kommen beide Partien jedoch noch zu früh.

Hummels lobt Lewandowski und den FC Bayern

Seinem Ex-Klub, dem FC Bayern München, traut der Verteidiger derweil den Gewinn des Champions-League-Titels zu. "Sie haben eine beeindruckende Rückrunde gespielt. Für mich sind sie einer der zwei, drei Topfavoriten", sagte Hummels.

Ein Erfolgsgarant der Bayern ist für Hummels Robert Lewandowski. "Er ist für mich gerade der beste Mittelstürmer der Welt. Benzema darf auch mitreden, aber Lewy ist der Beste", sagte Hummels und ergänzte: "Er hat alles. Er spielt mit, schießt Tore und arbeitet für die Mannschaft. Ich habe nicht mehr Ansprüche an einen Spieler."

Die Münchner greifen beim Finalturnier in Lissabon nach ihrem zweiten Triple nach 2013. Im Viertelfinale wartet am Freitag (21:00 Uhr) der FC Barcelona.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige