Suche Heute Live
Bundesliga

Stürmer bleibt vorerst bei Union Berlin

Klausel verfallen: Schalke lässt Andersson-Deal platzen

10.08.2020 11:08
Wechselt wohl nicht zum FC Schalke 04: Sebastian Andersson von Union Berlin
© Laci Perenyi via www.imago-images.de
Wechselt wohl nicht zum FC Schalke 04: Sebastian Andersson von Union Berlin

Sebastian Andersson, Toptorjäger des 1. FC Union Berlin, galt in den vergangenen Wochen als heißer Anwärter auf einen Wechsel. Ein Transfer des Schweden zum FC Schalke 04 hat sich allerdings zumindest vorerst zerschlagen.

Wie der "kicker" meldet, bleibt Andersson bis auf Weiteres bei Union - und das, obwohl neben Schalke zuletzt auch Klubs wie etwa Schottlands Serienmeister Celtic, Newcastle United und der FC Bournemouth aus der englischen Premier League sowie der französische Erstligist OSC Lille zum Interessentenkreis gezählt wurden.

Der Grund für die Kehrtwende im Andersson-Poker: Kein Verein hat die vertraglich festgelegte Ausstiegsklausel im mittleren einstelligen Millionenbereich gezogen, die dem Bericht zufolge am vergangenen Donnerstag ausgelaufen war.

Auch Schalke habe einen Deal nicht über die Bühne bringen können, heißt es weiter. Kein Wunder, sind die Königsblauen doch aufgrund ihrer angespannten Finanzlage erst einmal darauf angewiesen, ihrerseits Transferlöse zu erzielen, um dann Neuverpflichtungen zu tätigen.

Union Berlin mit Sebastian Andersson und Max Kruse?

Union plant daher zunächst einmal weiter mit Andersson, der in der abgelaufenen Bundesligasaison starke zwölf Tore für die Köpenicker erzielte.

Denkbar ist nun durchaus, dass der 29 Jahre alte Mittelstürmer zusammen mit Neuzugang Max Kruse, der zwischenzeitlich ebenfalls auf Schalke gehandelt wurde, in der kommenden Spielzeit im Angriff der Eisernen für Gefahr sorgt.

Das letzte Wort in der Personalie ist allerdings noch nicht gesprochen: Dem "kicker" zufolge bleibt Andersson weiterhin ein Wechselkandidat, trotz seines noch bis 2022 laufenden Vertrags in Berlin.

Union-Manager Oliver Ruhnert hatte kürzlich gegenüber dem "kicker" klargestellt, dass sich der Klub "möglichst früh eine gewisse Kadersicherheit und -planung" wünscht und im Hinblick auf Andersson erklärt: "Wenn solch ein Spieler auf einmal am 1. Oktober aus dem Kader fliegen würde, dann wird es schwierig."

2. Spieltag

  • Spielplan
  • Tabelle
12.08.2022 20:30
SC Freiburg
SC Freiburg
0
SC Freiburg
Borussia Dortmund
Dortmund
Borussia Dortmund
0
13.08.2022 15:30
Bayer Leverkusen
Leverkusen
0
Bayer Leverkusen
FC Augsburg
Augsburg
FC Augsburg
0
RB Leipzig
RB Leipzig
0
RB Leipzig
1. FC Köln
1.FC Köln
1. FC Köln
0
1899 Hoffenheim
Hoffenheim
0
1899 Hoffenheim
VfL Bochum
Bochum
VfL Bochum
0
Hertha BSC
Hertha BSC
0
Hertha BSC
Eintracht Frankfurt
Frankfurt
Eintracht Frankfurt
0
SV Werder Bremen
SV Werder
0
SV Werder Bremen
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
VfB Stuttgart
0
13.08.2022 18:30
FC Schalke 04
Schalke 04
0
FC Schalke 04
Bor. Mönchengladbach
M'gladbach
Bor. Mönchengladbach
0
14.08.2022 15:30
1. FSV Mainz 05
Mainz 05
0
1. FSV Mainz 05
1. FC Union Berlin
Union Berlin
1. FC Union Berlin
0
14.08.2022 17:30
FC Bayern München
FC Bayern
0
FC Bayern München
VfL Wolfsburg
Wolfsburg
VfL Wolfsburg
0
    #MannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
    1FC Bayern MünchenFC Bayern MünchenFC Bayern11006:153
    2SC FreiburgSC FreiburgSC Freiburg11004:043
    31. FC Köln1. FC Köln1.FC Köln11003:123
    31. FC Union Berlin1. FC Union BerlinUnion Berlin11003:123
    3Bor. MönchengladbachBor. MönchengladbachM'gladbach11003:123
    61. FSV Mainz 051. FSV Mainz 05Mainz 0511002:113
    7Borussia DortmundBorussia DortmundDortmund11001:013
    8VfL WolfsburgVfL WolfsburgWolfsburg10102:201
    8SV Werder BremenSV Werder BremenSV Werder10102:201
    10RB LeipzigRB LeipzigRB Leipzig10101:101
    10VfB StuttgartVfB StuttgartVfB Stuttgart10101:101
    12VfL BochumVfL BochumBochum10011:2-10
    13Bayer LeverkusenBayer LeverkusenLeverkusen10010:1-10
    141899 Hoffenheim1899 HoffenheimHoffenheim10011:3-20
    14FC Schalke 04FC Schalke 04Schalke 0410011:3-20
    14Hertha BSCHertha BSCHertha BSC10011:3-20
    17FC AugsburgFC AugsburgAugsburg10010:4-40
    18Eintracht FrankfurtEintracht FrankfurtFrankfurt10011:6-50
    • Champions League
    • Europa League
    • Europa Conference League Quali.
    • Relegation
    • Abstieg

    Torjäger 2022/2023

    #Spieler11mTore
    1FC Bayern MünchenJamal Musiala02
    1. FSV Mainz 05Karim Onisiwo02
    3VfB StuttgartNaouirou Ahamada01
    1. FC Union BerlinSheraldo Becker01
    Bor. MönchengladbachRamy Bensebaini01