Anzeige

Schalke-Star angeblich im Dortmunder Visier

Was läuft da zwischen Harit und dem BVB?

10.08.2020 11:00
Verlässt Amine Harit den FC Schalke 04 und wechselte ausgerechnet zum BVB?
© RHR-FOTO/Tim Rehbein via www.imago-images.de
Verlässt Amine Harit den FC Schalke 04 und wechselte ausgerechnet zum BVB?

Amine Harit soll zu den Spielern gehören, die wenig Lust haben, sich damit abzufinden, dass der FC Schalke 04 künftig eher überschaubare sportliche Ziele ausgibt. Dass Abschiedsgerüchte um den 23-Jährigen kursieren, wundert daher kaum. Nun wird der Spielmacher sogar mit Borussia Dortmund in Verbindung gebracht.

Ausgerechnet der BVB soll zu den Klubs gehören, die die Fühler nach Harit ausgestreckt haben. Das berichtet das französische Portal "Le10Sport" exklusiv.

Demnach beobachtet der BVB die Situation um Harit sehr genau und schließe nicht aus, einen Vorstoß beim marokkanischen Nationalspieler zu wagen.

Den Schwarz-Gelben droht dem Bericht zufolge allerdings namhafte Konkurrenz aus Spanien: Der FC Barcelona und der FC Valencia sollen bereits in Gelsenkirchen wegen einer Verpflichtung Harits angefragt haben. Aus der französischen Ligue 1 wird zudem OGC Nizza Interesse nachgesagt. Ein offizielles Angebot soll allerdings noch nicht erfolgt sein. 

Auf Schalke sei inzwischen bekannt, dass sich Harit einer "neue Herausforderung" widmen möchte, sollte sich eine attraktive Möglichkeit bieten. Zuletzt schrieb die "WAZ", der Profi habe "auf eine weitere turbulente Saison mit Abstiegskampf keine besondere Lust".

FC Schalke 04: Amine Harit für 25 Millionen Euro zum BVB?

Dass die chronisch klammen Schalker Harit tatsächlich ziehen lassen, ist nicht ausgeschlossen. Günstig dürfte der Rechtsfuß allerdings nicht werden.

Erst im Dezember 2019 hatte Harit seinen Vertrag auf Schalke bis zum Sommer 2024 verlängert. Mit 14 Torbeteiligungen (7 Treffer/7 Vorlagen) in 28 Pflichtspielen gehörte Harit 2019/20 zudem zu den Leistungsträgern der Schalker. Zuletzt kursierten daher Ablöseforderungen um die 25 Millionen Euro.

Vor allem ein Wechsel zum BVB dürfte allerdings nicht nur vor diesem Hintergrund wenig wahrscheinlich sein. 

Zum einen ließ Harit in seinen bisherigen drei Bundesliga-Spielzeiten häufig Konstanz in seinen Leistungen vermissen. Zum anderen fiel der ehemalige französische Junioren-Nationalspieler immer wieder durch Undiszipliniertheiten auf. Dass der Wechsel den Dortmunder Fans schwer zu verkaufen wäre, stellt eine weitere Hürde da.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige