Anzeige

Münchner unaufhaltsam, für RB Leipzig ist früh Schluss

8:3 Tore bis zu Bayerns Triple: So tippt Matthäus die CL

10.08.2020 07:06
Für Lothar Matthäus steht fest: Der FC Bayern gewinnt die Champions League
© O.Behrendt via www.imago-images.de
Für Lothar Matthäus steht fest: Der FC Bayern gewinnt die Champions League

Ab dem 12. August wird der Gewinner der Champions League infolge der Corona-Krise erstmals in einem Finalturnier entschieden.

Auf das gewohnte Prozedere mit Hin- und Rückspiel wird in Lissabon verzichtet. Die qualifizierten Teams FC Bayern München, FC Barcelona, RB Leipzig, Atlético Madrid, Paris Saint-Germain, Olympique Lyon, Atalanta Bergamo und Manchester City trennen somit nur noch drei Siege vom Henkelpott. Wer diesem am 23. August Ende in die Höhe stemmen wird, ist für DFB-Legende Lothar Matthäus indes klar.

"Bayern schlägt Barça, Pep – und Tuchel im Finale. Bayern gewinnt die Champions League! Sie sind für mich der größte Favorit. Ich sehe keine andere Mannschaft, bei der rundherum alles so gut passt", tippte Matthäus für "Bild" den Ausgang des Turniers.

Die Münchner treffen am 14. August (21 Uhr) im Viertelfinale auf den FC Barcelona um Superstar Lionel Messi, räumen laut Matthäus danach im Halbfinale Manchester City aus dem Weg und stürmen im Endspiel letztlich gegen PSG zum zweiten Triple der Vereinshistorie.

"Mir macht Barça keine Angst!"

Der Vergleich mit Barca ist für Matthäus "das absolute Highlight" der Viertelfinal-Paarungen, der 59-Jährige sieht die Münchner allerdings im Vorteil.

"Barca ist nicht mehr das Barca von früher. Sie haben keine gute Saison gespielt, sind nicht Meister geworden in Spanien. Ihre Abwehr ist anfällig, viele Spieler haben nicht mehr das Tempo", begründet Matthäus seine Zuversicht und ergänzt: "Mir macht Barça keine Angst!" Der deutsche Rekordnationalspieler prognostiziert einen 3:1-Erfolg der Bayern.

Einen Grund dafür, dass der FC Bayern am jubeln darf, sieht Matthäus in Stürmerstar Robert Lewandowski. Der Pole sei nicht nur der beste Angreifer der Welt, sondern habe Messi inzwischen sogar als besten Spieler der Welt beerbt.

Im Halbfinale erwartet Matthäus ein Duell zwischen den Bayern und Manchester City, das demnach sein Viertelfinale gegen Außenseiter Lyon mit 2:0 gewinnt.

FC Bayern: "Spannendes Spiel" gegen PSG im Finale

Das Spiel gegen den "zweiten Favoriten" ist für Matthäus eigentlich das vorweggenommene Finale, das die Deutschen mit 3:1 für sich entscheiden, da die Defensive der Engländer Schwächen aufweist.

Im Endspiel wartet, so tippt Matthäus, dann PSG (2:0 im Viertelfinale gegen Bergamo, 2:1 im Halbfinale gegen Atlético Madrid) auf die Münchner. Das Team um Ex-BVB-Coach Thomas Tuchel und die Superstars Kylian Mbappé und Neymar verfüge zwar über eine "Weltklasse-Offensive", sei defensiv jedoch "nicht ganz sattelfest".

Matthäus erwartet ein "spannendes Spiel", das der FC Bayern letztlich mit 2:1 gewinnt. "Wenn Bayern Barcelona im Viertelfinale und Pep im Halbfinale ausschaltet – dann werden sie sich den Henkelpott im Finale nicht nehmen lassen!", legt sich Matthäus fest.

Bayern-Schreck und Co. ringen RB Leipzig nieder

Weniger Hoffnung macht Matthäus hingegen den Fans von RB Leipzig. Der zweite Vertreter der Bundesliga scheitert demnach bereits mit an seiner ersten Hürde: Atlético Madrid ist im Viertelfinale eine Nummer zu groß, die Spanier siegen 2:1.

"Leipzig ließ in der Bundesliga-Rückrunde einige Punkte und startet nach sechs Wochen Pause quasi kalt in die K.o.-Runde – und ohne Timo Werner, der zu Chelsea gewechselt ist. Hinzu kommt: Atlético kann nicht nur robust verteidigen, sondern hat auch feine Fußballer. Wie Torjäger Álvaro Morata, Joao Félix oder Saúl Niguez, der ja schon mal den Bayern wehgetan hat", so Matthäus.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige