Anzeige

Rückschlag für PSG und Atalanta

08.08.2020 18:26
PSG muss nach Medieninformationen im Champions-League-Viertelfinale auf Marco Verratti verzichten
© unknown
PSG muss nach Medieninformationen im Champions-League-Viertelfinale auf Marco Verratti verzichten

Der französische Fußballmeister Paris Saint-Germain muss nach Medieninformationen im Champions-League-Viertelfinale gegen Atalanta Bergamo auf den italienischen Nationalspieler Marco Verratti verzichten.

Wie der Sender "RMC" berichtete, würde Verratti dem Team von Trainer Thomas Tuchel auch "zu 90 Prozent" beim Finalturnier in Lissabon fehlen, wenn sich PSG dafür qualifiziert. Der 27-Jährige hatte sich im Training nach einem Zusammenprall mit Ex-Bundesliga-Profi Eric-Maxim Choupo-Moting an der Wade verletzt.

Bei den Italienern kann Torhüter Pierluigi Gollini am Mittwoch (21:00 Uhr) in Lissabon wegen einer Knieblessur nicht mitwirken. Das teilte Gollini in den sozialen Netzwerken mit. Der 25-Jährige war am letzten Spieltag der Serie A beim 0:2 gegen Inter Mailand mit seinem deutschen Mitspieler Robin Gosens zusammengestoßen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Serie A Serie A
Anzeige
Anzeige