Anzeige

Olympische Ringe verlassen Tokio

06.08.2020 13:20
Die olympischen Ringe werden von einem Boot gezogen
© unknown
Die olympischen Ringe werden von einem Boot gezogen

Die riesigen olympischen Ringe verschwinden wegen Inspektionsarbeiten für Monate aus der Bucht von Tokio.

Am Donnerstag zog ein Boot das Floß mit dem Symbol der ins Jahr 2021 verschobenen Sommerspiele aus der Odaiba Bucht.

In einer Fabrik im nahegelegenen Yokohama soll die 15 Meter hohe, fast 33 Meter lange und 69 Tonnen schwere Konstruktion aufbereitet werden. Die Ringe waren zu Beginn des Jahres installiert worden.

Ursprünglich sollten die Ringe bis nach der geplanten Schlussfeier am 9. August in der Bucht bleiben und dann dem Symbol der Paralympischen Spiele Platz machen.

Nach der coronabedingten Verschiebung ins kommende Jahr (23. Juli bis 8. August) werden sie nun vier Monate lang überholt.

Das Datum der Neuinstallation am alten Standort werde nach Abschluss der Wartung festgelegt, teilte die Verwaltung der Präfektur Tokio mit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige