Anzeige

Verwirrung um Passlack-Zukunft beim BVB

08.08.2020 09:58
Wie geht es mit Felix Passlack (l.) beim BVB weiter?
© TEAM2 via www.imago-images.de
Wie geht es mit Felix Passlack (l.) beim BVB weiter?

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund arbeitet im Hintergrund am Kader für die Saison 2020/21. Von einigen Spielern, die in der letzten Spielzeit verliehen war, hat sich der BVB bereits getrennt. Darüber, wie es mit Rückkehrer Felix Passlack weitergeht, gibt es mittlerweile unterschiedliche Meldungen.

Zunächst hatte die "Bild" berichtet, dass Felix Passlack vor einem Abschied aus dem Ruhrgebiet steht. Demnach zeigt Zweitligist Hannover 96 großes Interesse an einer Verpflichtung. Die Niedersachsen suchen für die neue Spielzeit einen Rechtsverteidiger, der 22-Jährige sei daher in den Fokus gerückt. H96-Coach Kenan Kocak soll einen Transfer befürworten, heißt es.


Mehr dazu: So schreitet die Kaderplanung des BVB voran


Erste Gespräche zwischen beiden Klubs sollen bereits geführt worden sein. Auch Passlack selbst sei einem Wechsel nicht abgeneigt. Noch scheint jedoch die Höhe der Ablösesumme ein Problem darzustellen. Zwar würde der BVB laut "Bild" auch einer Ablöse von unter einer Million Euro zustimmen, Hannover will angeblich allerdings noch weniger zahlen.

Passlack blickt auf gute Saison in Holland zurück

Die "WAZ" hält nun allerdings dagegen. Demnach gibt es derzeit keine intensiven Gespräche mit einem potenziellen neuen Arbeitgeber. Daher plane Felix Passlack auch, am Trainingslager in Bad Ragaz teilzunehmen und sich dort in den Fokus von BVB-Trainer Lucien Favre zu spielen.

Bis zuletzt war Felix Passlack an den Eredivisie-Klub Fortuna Sittard ausgeliehen, wo er sich zum Stammspieler mauserte. In den Niederlanden absolvierte er bis zum Liga-Abbruch 25 Einsätze, in denen er zwei Tore erzielte.

Für die Borussia absolvierte das Eigengewächs bislang 21 Pflichtspiele bei den Profis, darunter kam er auf 14 Einsätze in der Bundesliga und zwei in der Champions League. Bei den Schwarz-Gelben läuft sein Arbeitspapier im kommenden Sommer aus.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige