Anzeige

Ski-Weltcup-Auftakt in Sölden eine Woche früher

05.08.2020 18:06
Die Rennen sollen am 17. und 18. Oktober stattfinden
© AFP/SID/JOE KLAMAR
Die Rennen sollen am 17. und 18. Oktober stattfinden

Der Auftakt der alpinen Skisaison wird wegen der Coronakrise verlegt - und zwar nach vorne: Wie die Organisatoren des Riesenslalom-Weltcups im österreichischen Sölden mitteilten, finden die Rennen der Männer und Frauen bereits am 17. und 18. Oktober und damit eine Woche früher als geplant statt. Der Weltverband FIS hat der Verlegung bereits zugestimmt.

"Durch die Vorverlegung wird es möglich sein, den Rettenbachferner-Gletscherbereich weitestgehend exklusiv für die Weltcup-Bewerbe zu nutzen, die Teilnehmer, Offiziellen und Mitarbeiter von Touristen zu trennen und die Unterbringung für die Mannschaften den Bedürfnissen und Vorschriften entsprechend zu arrangieren", hieß es in einer Mitteilung der Veranstalter.     

Nach derzeitigem Stand sei "davon auszugehen, dass die Rennen im Hinblick auf eine optimale COVID-19-Prävention vorsorglich ohne große Zuschauerzahl durchgeführt werden". 

Nach Sölden geht es erst am 21./22. November im Weltcup mit Slaloms im finnischen Levi weiter, danach steht nach derzeitiger Planung die Reise zu den Nordamerika-Rennen an.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige