Anzeige

Zweitligist sucht noch mehrere Verstärkungen

Offene Baustellen beim HSV - Pollersbeck-Zukunft unklar

03.08.2020 10:16
Julian Pollersbeck hat beim HSV wohl keine Zukunft mehr
© CB
Julian Pollersbeck hat beim HSV wohl keine Zukunft mehr

An diesem Montag startet Fußball-Zweitligist Hamburger SV in die Vorbereitung für die Spielzeit 2020/2021. Cheftrainer Daniel Thioune nimmt damit offiziell seine Arbeit auf und soll eine schlagkräftige Truppe für das dritte HSV-Jahr in der 2. Bundesliga aufbauen.

Neben dem zur Verfügung stehenden Kader soll Hamburgs Sportvorstand Jonas Boldt auch noch für einige externe Neuverpflichtungen sorgen. Nach der schweren Knieverletzung von Abwehrchef Rick van Drongelen zum Ende der letzten Saison sucht der HSV gleich zwei Innenverteidiger. Außerdem soll noch ein physisch starker Mittelstürmer kommen. 

Dem aktuellen Offensiv-Personal um Dauer-Flop Bobby Wood, Rückkehrer Manuel Wintzheimer und dem Österreicher Lukas Hinterseer traut die sportliche Führung offenkundig nicht zu, die langersehnte Rückkehr in die Erstklassigkeit anzugehen.

Zuletzt gab es bereits zahlreiche Spekulationen rund um mögliche Neuzugänge. So wurden unter anderem Simon Terodde vom 1. FC Köln, Elias Kachunga (zuletzt Huddersfield Town) und Moussa Konaté von Amiens SC bei den Hamburgern gehandelt. Wirklich konkret wurde es bislang bei keinem der Kandidaten, sodass die Rothosen ohne weitere Neuverpflichtung das Auftakttraining bestreiten.

Auch bei der Personalie Julian Pollersbeck hat sich zuletzt nicht viel getan. Der Ersatzkeeper und einstige U21-Nationaltorwart, der in der abgelaufenen Spielzeit von Daniel Heuer Fernandes im HSV-Tor verdrängt wurde, will den Klub wohl verlassen. Interesse soll es aus der Hauptstadt vom 1. FC Union Berlin geben.  

Nach Informationen des "kicker" haben die Eisernen zwar Interesse an einer Verpflichtung des Torwarts bekundet. Bisher lagen die Vorstellungen in Sachen Ablösesumme aber zu weit auseinander, sodass es zuletzt keine weiteren Verhandlungen mehr gegeben haben soll.

Pollersbeck steht in Hamburg noch ein Jahr unter Vertrag, absolvierte bisher 47 Erst- und Zweitligaspiele für den Klub. 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige