Anzeige

Härtetest gegen AS Monaco endet Remis

Frankfurt verspielt Sieg gegen Kovac-Klub

01.08.2020 20:05
Eintracht Frankfurt und die AS Monaco trennten sich Remis
© Oliver Vogler via www.imago-images.de
Eintracht Frankfurt und die AS Monaco trennten sich Remis

Fußball-Bundesligist Eintracht Frankfurt hat sich beim Wiedersehen mit seinem Ex-Trainer Niko Kovac noch nicht in Europacup-Form präsentiert.

Gegen die AS Monaco kamen die Hessen in der Generalprobe für das Achtelfinal-Rückspiel der Europa League beim FC Basel (6. August) nur zu einem 1:1. Goncalo Paciencia (58.) traf an seinem 26. Geburtstag für Frankfurt, Anthony Musaba (85.) glich aus.

Der Formtest gegen die Monegassen und Kovac, der mit der SGE 2018 den DFB-Pokal gewonnen hatte, besaß aber nur bedingt Aussagekraft. Weil sich Frankfurt erst seit Mittwoch im Mannschaftstraining befindet und Trainer Adi Hütter wie angekündigt in der Pause kräftig durchwechselte.

In der besseren ersten Halbzeit durfte dabei fast ausschließlich die Mannschaft ran, die am Donnerstag in Basel wohl auch das 0:3 aus dem Hinspiel drehen soll. Nur Spielmacher Daichi Kamada und Abräumer Sebastian Rode gehörten von den Stammkräften zu jener Elf, die im zweiten Durchgang ihre Bewährungschance erhielt.

Kovac, der am 19. Juli als Trainer des achtmaligen französischen Meisters präsentiert worden war, kehrte zum ersten Mal seit dem 2. November 2019 an den Main zurück.

Gacinovic und Torró für Verhandlungen freigestellt

Damals hatte er als Coach von Bayern München eine heftige 1:5-Pleite kassiert, es war der Anfang vom Ende beim Rekordmeister - am Tag danach wurde er entlassen. An der Cote d'Azur will er nun ein Team formen, das Serienchampion Paris St. Germain im Kampf um die Meisterschaft herausfordern kann.

An mögliche Titel verschwenden sie in Frankfurt indes keine Gedanken, nach dem schwachen Hinspiel gegen Basel am 12. März verbietet sich das auch. Selbst wenn die Hessen das Unmögliche möglich machen und doch noch das Finalturnier der Europa League in Nordrhein-Westfalen erreichen sollten, wäre der Weg zum zweiten Triumph nach 1980 weit.

Nicht im Eintracht-Aufgebot für das Testspiel waren Mijat Gacinovic und Luca Torró, die für die Suche nach neuen Vereinen freigestellt worden sein sollen.

Das Testspiel der SGE zum Nachlesen im Live-Ticker:


+++ Abpfiff der 2. Halbzeit +++

Das war's! In den letzten Minuten bringen die beiden Teams keine nennenswerten Aktionen mehr zustande, sodass das Testspiel letztlich mit 1:1 endet. Die Frankfurter dürften sich über das Ergebnis deutlich mehr ärgern, schließlich war die SGE über weite Strecken der Partie die gefährlichere Mannschaft. Doch nach dem 1:0 durch Paciência (58.) verpasste es die Mannschaft von Adi Hütter rechtzeitig nachzulegen. So nutzten die Gäste einen Fehler von Ndicka in der Schlussphase noch zum etwas glücklichen Ausgleich. Nächste Woche steht für die Hessen dann das Rückspiel in der Europa League gegen Basel auf dem Programm. 

+++ 85. Minute +++

Nach dem Nackenschlag zeigen sich die Frankfurter zunächst unbeeindruckt. Über die linke Seite drängen die Adler gleich wieder nach vorne, Kamada schickt Durm steil auf die Grundlinie. Die Flanke des Außenverteidiger findet aber keinen Abnehmer. So landet der Ball auf der anderen Seite bei Chandler, nach dessen Hereingabe Paciência im Abseits steht.

+++ 84. Minute, TOR für die AS Monaco! 1:1 durch Anthony Musaba +++

Ein schlimmer Fehler von Ndicka bringt Monaco zurück ins Spiel. Der Abwehrspieler will auf Trapp zurücklegen, doch sein Zuspiel ist viel zu kurz. Geubbels sprintet dazwischen und ist frei durch. Den Schuss des Angreifers kann Trapp mit einem tollen Reflex abwehren. Der Abpraller landet aber direkt vor den Füßen von Musaba, der das Leder im leeren Tor unterbringt. Bitter für die SGE, die eigentlich alles im Griff hatte.

+++ 79. Minute +++

Die Frankfurter lassen hier die Riesenchance auf das zweite Tor liegen. Nach einer Ecke der Hausherren bekommen die Franzosen einen Freistoß im eigenen Strafraum zugesprochen. Kamada ist allerdings sehr aufmerksam und fängt das kurze Abspiel an der Box ab. Freistehend trifft er aus zwölf Metern jedoch nur den rechten Pfosten. Der Abpraller fällt Paciência vor der Füße. Der Torschütze zum 1:0 will aber erneut querlegen, statt selbst zu schießen. So kann die AS-Abwehr klären. 

+++ 74. Minute +++

Die SGE kontrolliert das Ergebnis aktuell ein Stück weit und gibt sich am Ball keinerlei Blöße. Unter Druck haben die Frankfurter fast immer die richtige Antwort parat, im Zentrum häufen sich zudem die Ballgewinne der Adler. Nennenswerte Chancen gab es auf beiden Seiten in den letzten Minuten aber nicht.

+++ 70. Minute +++

Monaco hat sich jetzt ein Stück weit vom Schock des Rückstandes erholt und versucht nun wieder selbst Akzente zu setzen. Doch auch in veränderter Besetzung steht die Abwehr des Bundesligisten tadellos. Zunächst gewinnt Abraham ein intensives Laufduell auf der linken Seite in der nächste Szene stellt Ndicka sehr clever den Körper rein und bereinigt so die Gefahr.

+++ 67. Minute +++

Rode erobert den Ball im Mittelfeld und orientiert sich sofort nach vorne. Auf der rechten Seite nimmt er Kamada mit, der in Richtung Elfmeterpunkt flankt. Rode ist nach seinem öffnenden Ball aber noch nicht so weit aufgerückt, sodass die Gäste per Kopf klären können.

+++  64. Minute +++

Jetzt häufen sich die Fehler bei den Franzosen. Motiviert durch den Führungstreffer haben die Frankfurter das intensive Pressing sogar noch weiter angezogen. Ache flankt das Leder nach einem Ballgewinn von der rechten Seite auf den lagen Pfosten. Dort hat Durm viel Platz, trifft mit seinen Volley aber nur seinen Bewacher. Die folgende Ecke sorgt abermals für Trubel in der Box, den die Monegassen in höchster Not bereinigen können.

+++ 60. Minute +++

Niko Kovac hat in der Zwischenzeit seine gesamte Mannschaft getauscht. Das ist aber keine Folge des Gegentors, sondern hatte sich schon in den letzten Minuten angekündigt. Die Frankfurter versuchen nach dem Wechseltreiben derweil gleich nachzulegen.

+++ 58. Minute TOR für Eintracht Frankfurt! 1:0 durch Goncalo Paciência! +++

Die SGE nutzt einen Fehler der Gäste zur Führung. Fonana verliert unter dem Druck der Frankfurter am Ball die Nerven und lässt sich von Kamada am eigenem Strafraum die Kugel abnehmen. Der Japaner zieht mit dem Spielgerät auf die linke Seite und legt dann auf Paciência zurück. Der Angreifer lässt Marcelin mit einer Körpertäuschung ins Leere laufen und vollendet dann aus 16 Metern überlegt mit Links ins linke untere Eck.

+++ 54. Minute +++

Im Angriff ist Frankfurt weiterhin darum bemüht, das Spiel schnell zu machen. Kamada übersieht dabei allerdings Paciência auf der linken Seite und spielt stattdessen Ache auf dem rechten Flügel an. Der Neuzugang steht jedoch mehrere Meter im Abseits.

+++ 51. Minute +++

Die Gäste trauen sich aktuell in der Offensive etwas mehr zu und suchen öfter die direkten Duelle. Ben Yedder findet so am Strafraum eine Lücke, mit vereinten Kräften blocken die Adler den Angreifer und Trapp angelt sich das Leder.

+++ 49. Minute +++

Die Spielanlage der Eintracht hat sich trotz der Wechsel nicht großartig verändert. Vorne gehen die Frankfurter weiter mit drei Spieler sehr aggressiv drauf und lauern auf Fehler der Gegner.

+++ 47. Minute +++

Trotz der vielen Wechsel sind es die Frankfurter, die hier in den ersten Sekunden der zweiten Hälfte den Ton angeben. Kamada narrt auf der rechten Seite Aguilar und holt sofort die erste Ecke heraus. Die verpufft zwar ereignislos, aber die SGE meldet sich schon einmal vorne an.

+++ 46. Minute, Anpfiff der 2. Halbzeit +++

Es geht weiter im Deutsche Bank Park und wie angekündigt wird hier wild gewechselt. Die Frankfurter tauschen bis auf Torhüter Kevin Trapp alle Spieler aus. Monaco hingegen belässt es beim bestehenden Personal. So spielen Frankfurter jetzt:

+++ Abpfiff der 1. Halbzeit +++

Pause in Frankfurt und die Eintracht schlägt sich im Härtetest gegen die AS Monaco bislang äußerst beachtlich. Im ersten Durchgang erspielte sich die Mannschaft von Trainer Adi Hütter ein deutliches Chancenplus und hätte eine Führung durchaus verdient gehabt. Nach der Pause werden beiden Teams personell ordentlich durchmischen, dann werden die Karten sicherlich ein Stück weit neu gemischt. Gleicht geht es weiter. 

+++ 44. Minute +++

Die SGE bleibt in der Phase vor der Pause am Drücker und wird fast belohnt. Ilsanker packt aus 30 Metern den Hammer aus und zimmert die Kugel mit Rechts auf das linke Toreck. Lecomte ist überrascht und kann den Ball mit einer unkonventionellen Aktion nur nach vorne abklatschen lassen. Trotz Gegenpressing der Frankfurter können die Franzosen sich aber den freien Ball schnappen.

+++ 42. Minute +++

Kostic zündet auf der linken Seite den Turbo und lässt gleich zwei Monegassen stehen. Aus dem Vollsprint missglückt allerdings seine Flanke in die Box. Im Kampf um den zweiten Ball leistet sich Silva schließlich ein Offensivfoul.

+++ 38. Minute +++

Mit viel Spielfreude erarbeitet sich Frankfurt die nächste Chance. Silva zieht drei Gegenspieler auf sich und legt dann mit der Hacke für Barkok ab. Aus knapp 20 Metern bringt der Mittelfeldspieler den Ball mit viel Effet auf den rechten Pfosten. Lecomte setzt zur Flugparade an und fischt den Versuch noch aus dem Winkel. 

+++ 36. Minute +++

Die AS Monaco wird langsam zielstrebiger. Ben Yedder bekommt im Zehnerraum viel Zeit am Ball und schickt Golovin mit einem Steckpass in Richtung Tor. Doch wieder sind die Frankfurter hellwach. Diesmal ist es Touré, der den Laufweg mitgeht und zur Ecke klären kann.

+++ 34. Minute +++

Eine Vorteilssituation verschafft den Gästen auf einmal überzahlt im letzten Drittel, doch die SGE-Abwehr lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Hasebe fängt die flache Flanke von Diop ohne Schwierigkeiten ab. 

+++ 30. Minute +++

Im letzten Drittel bestechen die Frankfurter weiterhin mit sehr geradlinigen Aktionen. Ilsanker spielt Dost an der Box scharf an, der Angreifer lässt mit dem ersten Kontakt für Sow klatschen. Aus leicht spitzem Winkel traut sich der Mittelfeldspieler neun Meter vor dem Tor aber keinen Abschluss zu. Stattdessen lupft er das Leder auf den langen Pfosten, wo allerdings kein Mitspieler steht.

+++ 26. Minute +++

Barkok erlaubt sich auf der Sechserposition einen schlimmen Fehlpass und sofort läuft der Konter der Franzosen. Doch erneut fehlt bei den Gästen die Präzision beim letzten Pass. Der Steilpass ist die Spitze ist viel zu lang, der aufmerksame Trapp ist rechtzeitig draußen und nimmt das Leder sicher auf.

+++ 24. Minute +++

Erstmals bekommen die Frankfurter eine Szene nicht sofort geklärt, doch Monaco kann daraus kein Kapital schlagen. Der Ball aus den Zentrum auf die halbrechte Seite gerät viel zu lang, sodass Diop ihn verpasst. Der Korridor auf das Tor wäre von dort aus frei gewesen.

+++ 21. Minute +++

Die Frankfurter stehen gegen den Ball weiterhin einwandfrei und verhindern gefährliche Vorstöße der Gäste so häufig schon im Ansatz. Das hohe Anlaufen der gegnerischen Innenverteidiger hat derweil schon vermehrt für abenteuerliche Szenen bei den Monegassen gesorgt.

+++ 19. Minute +++

Hasebe verschätzt sich bei einem springenden Ball komplett und wird um ein Haar von Ben Yedder düpiert. Doch im letzten Moment hält der SGE-Kapitän seinen Gegenspieler am Arm fest und verhindert zu, dass dieser frei auf das Tor zulaufen kann. Völlig zurecht gibt es dafür die Gelbe Karte.

+++ 17. Minute +++

Bei der folgenden Ecken von der rechten Seite kommt Ilsanker erstaunlich frei zum Kopfball. Der Österreicher drückt das Leder in leichter Rücklage aber über das linke Lattenkreuz.

+++ 15. Minute +++

Monaco probiert immer wieder das Spiel über die Innenverteidiger aufzubauen. Doch die Frankfurter stehen hoch und üben ständigen Druck aus. Badiashile unterläuft schließlich ein schlimmer Fehler, der Dost in Szene setzt. Von der Strafraumgrenze schießt der Stürmer aber bloß Marcelin an, sodass der Ball ins Toraus geht.

+++ 12. Minute +++

Toller Angriff der SGE! Zum ersten Mal schalten die Frankfurter blitzschnell um. Hintegger schickt Silva auf der linken Seite steil. Der Angreifer steckt sofort für Kostic durch, der an der linken Strafraumgrenze bis auf die Grundlinie durchstößt. Seine Hereingabe nimmt Dost am zweiten Pfosten volley, der Schuss verfehlt das Tor aber deutlich. Da war mehr drinnen.

+++ 10. Minute +++

Die Monegassen haben hier in den ersten Minuten mehr vom Ball, doch viel machen die Gäste nicht daraus. Aguilar befreit sich auf der rechten Seite zwar zweimal hintereinander von seinen Gegenspielern, doch die Pässe in die Spitze fängt Hinteregger jeweils ganz sicher ab. 

+++ 8. Minute +++

Das Spiel beider Mannschaften ist im Mittelfeld aktuell noch von einfachen Fehlern geprägt. Ilsanker fängt ein schwaches Zuspiel der Gäste auf Höhe der Mittellinie ab, doch nur zwei Stationen später unterläuft auch Silva ein leichter Fehler. Das Spielgerät landet wieder bei den Franzosen. 

+++ 6. Minute +++

Da Costa verschafft sich an der rechten Außenlinie etwas Luft und bringt eine halbhohe Flanke an den Fünfmeterraum. Dost kommt aber einen Schritt zu spät, sodass Lecomte zuerst am Ball ist. Danach wird das Spiel unterbrochen, weil André Silva im Mittelfeld am Boden liegt. Der Angreifer wurde hier in den ersten Minuten schon mehrfach gefoult. Es geht aber anscheinend weiter für den Portugiesen.

+++ 4. Minute +++

Monaco versucht nach einem Ballgewinn schnell umzuschalten, doch die SGE ist hellwach und orientiert sich fix nach hinten. Da ist nichts zu machen für die Gäste, mit vereinten Kräften erobern die Frankfurter schließlich den Ball.

+++ 2. Minute +++

Die AS Monaco setzt sich erst einmal ein bisschen in der Hälfte der Frankfurter fest, ehe ein völlig verunglückter Rückpass von der Mittellinie Lecomte überrascht und zu einer Ecke für de SGE führt. Die Hereingabe von Kostic wird aber am Fünfmeterraum per Kopf geklärt.

+++ 1. Minute, Anpfiff der 1. Halbzeit +++

Die Gäste aus Frankreich stoßen an, das Spiel ist unterwegs.

+++ Es ist angerichtet +++

Nach und nach betreten die Spieler den Rasen. Die Frankfurter sind schon da, doch auch die Gäste lassen nicht lange auf sich warten. Die Kapitäne - Hasebe und Ben Yedder - werden sich mit dem Schiedsrichtergespann gleich um die Platzwahl kümmern. 

+++ Gleich geht es los +++

Die Spieler haben den Platz geräumt, um sich in der Kabine die letzten Instruktionen abzuholen. In der Zwischenzeit wird der Platz nochmals gewässert. Die Bedingungen auf dem Platz sollten also optimal sein. Bei fast 30 Grad Celsius im Schatten wird der Test für die Spieler aber sicherlich eine physische Herausforderung.

+++ Die letzten Vorbereitungen laufen +++

Die Protagonisten des heutigen Testspiels haben sich bereits in der Frankfurter Arena eingefunden und absolvieren in diesen Minuten ihr Aufwärm-Programm. Gleich kann es also losgehen. 

 +++ So starten die Gäste +++

Und auch die Startelf der Monegassen steht fest. Diese elf Spieler schickt Niko Kovac ins das Duell mit seinem Ex-Klub: 

Lecomte - Aguilar, Badiashile, Marcelin, Ballo-Touré - Chadli, Fofana, Tchouameni, Diop, Golovin - Ben Yedder

+++ SGE-Duo vor dem Abflug +++

Nicht im Kader der SGE sind übrigens Mijat Gacinovic und Lucas Torro. Wie der Verein über Twitter mitgeteilt hat, befinden sich die beiden Spieler aktuell in Verhandlungen mit anderen Klubs.

+++ Die Aufstellung der Gastgeber +++

Die Frankfurter haben inzwischen bekannt gegeben, mit welcher Aufstellung sie in das heutige Spiel gehen:

Trapp - Hinteregger, Hasebe, Touré - Da Costa, Ilsanker, Barkok, Sow, Kostic - Silva, Dost

+++ Vorfreude +++

"Wir freuen uns besonders auf dieses Spiel. Es ist immer wieder schön, nach Frankfurt zu kommen und Freunde zu treffen. Sportlich ist das zudem ein interessanter Test auf unserem Rückweg aus dem Trainingslager", sagte Kovac im Vorfeld.

Kovac war von 2016 bis 2018 Trainer der Eintracht und führte den Klub 2018 sogar zum Pokalsieg gegen den FC Bayern München. Anschließend wechselte der Kroate zum Rekordmeister, wurde dort im November 2019 aber bereits wieder entlassen.

Der 48 Jahre alte Kovac trat in Monaco am 19. Juli die Nachfolge des Spaniers Robert Moreno an, der Stunden zuvor entlassen worden war. Kovac unterschrieb einen Dreijahresvertrag mit Option auf eine Verlängerung bei den Monegassen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige