Anzeige

Rekordmeister im Urlaubsmodus

Vor CL-Restart: Élber sieht "klaren Nachteil" für Bayern

01.08.2020 07:56
Markenbotschafter beim FC Bayern: Giovane Élber
© Jan Huebner via www.imago-images.de
Markenbotschafter beim FC Bayern: Giovane Élber

Der frühere Stürmerstar Giovane Élber hält die lange Pause des Fußball-Rekordmeisters FC Bayern im Hinblick auf die Champions League für problematisch.

Dies sei "ein klarer Nachteil", sagte der Münchner Markenbotschafter der "Passauer Neuen Presse": "Die Spieler waren im Urlaub, haben abgeschaltet und müssen jetzt wieder von Null auf Hundert hochfahren."

Dennoch denkt Élber, "dass Hansi Flick das gut hinbekommen wird. Das hat ja auch nach der Corona-Pause sehr gut funktioniert".

Der Serienmeister der letzten acht Spielzeiten hat alle elf Pflichtspiele nach der zweimonatigen Zwangspause gewonnen und sich dadurch das Double aus Meisterschaft und Pokal gesichert. 

Den dritten Titel und damit das zweite Triple der Vereinsgeschichte hält der 48-jährige Brasilianer für machbar: "Das ist das Ziel. Aber es muss alles passen."

Nach dem 3:0-Hinspielerfolg beim FC Chelsea geht Élber fest vom Einzug ins Viertelfinale aus, warnt aber vor dem abgewandelten Spielmodus beim Finalturnier in Lissabon (ab 12. August): "Dann hast du Barcelona oder Neapel, da entscheidet ein Spiel. Wenn du verlierst, fliegst du sofort nach Hause."

Élber kritisiert Brasiliens Präsidenten scharf

Auch zu Themen abseits des Fußballs bezog Élber Stellung. So kritisierte der Ex-Profi den brasilianischen Präsidenten Jair Bolsonaro für dessen Umgang mit der Corona-Pandemie.

"Er geht ohne Maske raus, umarmt Menschen und behauptet, das sei einfach eine Grippewelle. Das Schlimmste war, dass er gesagt hat: Es werden sehr viele Leute sterben, aber da müssen wir durch. Was ist das für ein Präsident? Wie kann man sowas sagen?", fragte Élber.

"Ich mache mir Sorgen um meine Familie. Aber auch um die ärmeren Menschen, die in Favelas wohnen, die leben auf engstem Raum und haben kein Geld für eine gute Versorgung. Wer nicht privatversichert ist in Brasilien, der ist geliefert. Wir können nur hoffen, dass schnell ein Impfstoff kommt", so der 48-Jährige.

Élber stammt aus Londrina im Bundesstaat Parana. Der ehemalige brasilianische Nationalstürmer war von 1997 bis 2003 für die Bayern aktiv und gewann mit den Münchnern 2001 die Champions League.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Champions League Champions League
Anzeige
Anzeige