Anzeige

Überraschung! HSV verpflichtet Horst Hrubesch

31.07.2020 14:01
Horst Hrubesch heuert als Verantwortlicher beim HSV an
© unknown
Horst Hrubesch heuert als Verantwortlicher beim HSV an

Etwas überraschend hat der Hamburger SV am Freitag die Verpflichtung von Horst Hrubesch vermeldet. Der 69-Jährige, der zwischen 1978 und 1983 selbst die Fußballschuhe für den HSV schnürte, soll in Zukunft als Leiter des Nachwuchsleistungszentrum fungieren.

"Ich habe in den vergangenen Jahren in regelmäßigen Abständen Kontakt zu Horst Hrubesch gehabt und mich mit ihm auch immer über Fußball und Entwicklungspotenziale unterhalten", verriet Sportvorstand Jonas Boldt. 

Hrubesch, der 2008 mit der U19 und ein Jahr später mit der U21 des DFB Europameister wurde, verfüge "über einen enorm wertvollen Erfahrungsschatz, trifft im Umgang mit jungen Fußballern den richtigen Ton und ist zudem ein echter HSVer", stellte Boldt heraus. "Ich hielte es für fahrlässig, in Sachen Nachwuchsarbeit keinen Austausch mit ihm zu suchen."

Hrubesch über Weg des HSV: "Es geht im Fußball nicht um kluges Reden"

Er habe in den Gesprächen den Eindruck gewonnen, dass der HSV jetzt den richtigen Weg eingeschlagen hat, erklärte Hrubesch selbst. "Es geht im Fußball nicht um kluges Reden, es geht um harte Arbeit, um Fleiß, Geduld und Überzeugung. Nur damit kann man weiterkommen", so der zukünftige Nachwuchsverantwortliche der Rothosen.

Die Richtung, die der HSV nun einschlagen muss, ist für den 69-Jährigen klar: "Hier muss wieder mehr über Fußball gesprochen und daran gearbeitet werden."

Hrubesch ergänzte: "Ich stehe so lange zur Verfügung, wie wir in diesem Team mit einer Zielsetzung und Fleiß vorangehen und ich auch Spaß daran habe."

Nachwuchsarbeit habe "immer auch etwas mit Geduld zu tun", sagte das frühere "Kopfballungeheuer", das in den vergangenen Jahren mehrfach mit einem Engagement beim HSV in Verbindung gebracht worden war. "Mein Anspruch und meine Erwartung sind lediglich, dass sich alle Beteiligten mit ihren Stärken voll reinhängen. Dann kommen wir garantiert Schritt für Schritt weiter."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
2. Bundesliga 2. Bundesliga
Anzeige
Anzeige