Anzeige

Kaymer bangt in Truckee um den Cut

31.07.2020 08:02
Hatte keinen guten Start in das erste Turnier nach seiner Corona-Pause: Martin Kaymer
© dpa
Hatte keinen guten Start in das erste Turnier nach seiner Corona-Pause: Martin Kaymer

Deutschlands Top-Golfer Martin Kaymer muss bei seinem ersten Turnier auf der PGA Tour seit der Corona-Pause um den Cut bangen.

Bei der Barracuda Championship im kalifornischen Truckee lag der 35-Jährige nach der ersten Runde auf dem geteilten 90. Platz. Er war damit schlechter als Alex Cejka auf dem geteilten 43. Platz der mit 3,5 Millionen Dollar (rund 2,9 Millionen Euro) dotierten Veranstaltung. Kaymer hatte nach rund fünf Monaten ohne Wettkampf 14 Punkte Rückstand auf den führenden Golfer Adam Schenk aus den USA.

Bei dem Turnier kommt die Zählweise nach Stableford zum Einsatz, bei der nicht die Gesamtzahl der Schläge gezählt, sondern das Abschneiden an den 18 Löchern mit Punkten bewertet wird.

Kaymer nutzt das Turnier als Vorbereitung. Eine Woche nach seinem Auftritt im Tahoe Mountain Club startet der frühere Weltranglistenerste beim ersten Major-Turnier des Jahres, der PGA Championship in San Francisco. 2010 hatte Kaymer das prestigeträchtige Major gewonnen und damit einen seiner größten Karriereerfolge gefeiert.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige