Anzeige

Immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen

Khedira bei Juve vor dem Aus - Rückkehr zum VfB?

30.07.2020 14:52
Sami Khedira steht vor einer ungewissen Zukunft
© LM/Claudio Benedetto / IPA via www.imago-images.de
Sami Khedira steht vor einer ungewissen Zukunft

Die Zeit von Sami Khedira beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin scheint sich allmählich dem Ende entgegenzuneigen. Immer wieder von Verletzungen zurückgeworfen, spielte der Weltmeister von 2014 zuletzt schon keine große Rolle mehr bei der Alten Dame. Jetzt mehren sich sogar die Spekulationen über eine Bundesliga-Rückkehr.

In einem Bericht der lombardischen Zeitung "Corriere di Torino" heißt es, dass der 33-jährige Routinier mit Juve bereits über eine Vertragsauslösung verhandle.

Khedira besitzt beim alten und neuen Meister der Serie A zwar ein gültiges Arbeitspapier für eine weitere Spielzeit. Die Aussichten auf Einsätze sind jedoch alles andere als vielversprechend. Schon in der letzten Saison hat Khedira gerade einmal neun Spiele von Beginn an in der Serie A bestritten, das Jahr davor waren sogar nur deren acht.

Um wieder auf die gewünschten Einsatzzeiten zu kommen, scheint im Moment ein Vereinswechsel die beste Wahl zu sein. Dass Cheftrainer Maurizio Sarri 2020/2021 noch einmal auf den 77-maligen Nationalspieler baut, ist eher unwahrscheinlich.

Nach Angaben von "Sky" könnte eine vorzeitige Vertragsauflösung in Turin eine Rückkehr in die Bundesliga zur Folge haben. Laut dem Sender soll Khedira bei seinem ersten Profiklub, dem VfB Stuttgart, ein Kandidat sein. 

Die Schwaben haben gerade erst ihre Rückkehr ins deutsche Fußball-Oberhaus gefeiert. Der VfB sucht zwar noch den ein oder anderen erfahrenen Führungsspieler, an dem sich das Team nach dem Wiederaufstieg orientieren kann. Ob die Personalie Khedira allerdings finanziell für die Stuttgarter erschwinglich wäre, darf bezweifelt werden.

Der gebürtige Stuttgarter stand zwischen 2006 und 2010 beim VfB unter Vertrag, bei dem er auch schon fast seine gesamte Jugendzeit verbrachte. Unter dem damaligen Cheftrainer Armin Veh feierte Stuttgart im Jahr 2007 sensationell den Gewinn der deutschen Meisterschaft.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige