Anzeige

Olympiasiegerin Walkenhorst zurück im Sand

30.07.2020 11:01
Zurück im Sand: Kira Walkenhorst
© Sebastian Kahnert
Zurück im Sand: Kira Walkenhorst

Beachvolleyballerin Kira Walkenhorst kehrt nach eineinhalb Jahren Pause am 31. Juli in Düsseldorf in den Sand zurück.

"Ich freue mich wahnsinnig, habe aber auch gehörigen Respekt vor der Wettkampfbelastung", sagte die Olympiasiegerin von 2016 und Weltmeisterin von 2017 vor ihrem Comeback. Walkenhorst hatte ihre Karriere aufgrund vieler Verletzungen unterbrechen müssen.

Die 29 Jahre alte Ausnahmeathletin kehrt an der Seite der erst 18-jährigen Anna-Lena Grüne zurück, um sich ein Ticket für die deutschen Meisterschaften Anfang September in Timmendorfer Strand zu erspielen.

Vor dem ersten Aufschlag nach langer Pause und vielen Rückschlägen ist sich die ehemals beste Blockspielerin der Welt sicher, "dass die Nervosität kommen wird, wenn es wieder los geht".

Neustart für Walkenhorst: "Wir lernen uns gerade erst kennen"

Die Voraussetzungen sind nicht ideal, mit ihrer jungen Partnerin, die als eines der größten deutschen Talente gilt, hat Walkenhorst erst wenige Trainingseinheiten absolviert.

"Wir lernen uns gerade erst kennen und werden im Laufe des Turniers sicher große Fortschritte machen", sagte Walkenhorst. Um die Vorbereitung zu intensivieren, reiste sie gemeinsam mit Ehefrau Maria und ihren einjährigen Drillingen Mo, Pepe und Emma frühzeitig zu ihren Eltern nach Essen.

Damit, dass sie den Neustart weit unten beginnen muss und sie in Düsseldorf nicht beim Turnier der Topteams gesetzt ist, hat Walkenhorst "überhaupt kein Problem. Wir haben genau zwei Chancen, uns für Timmendorf zu qualifizieren. Genau das ist das Ziel."

Über ihre neue Partnerin weiß Walkenhorst nur Gutes zu berichten: "Sie wird mich sicher mitziehen, wenn mir die Körner ausgehen."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige