Anzeige

Wegen Olympia: Tour de France 2021 beginnt eine Woche früher

28.07.2020 21:53
Die Tour wurde aufgrund der Pandemie verschoben
© AFP/SID/KAZUHIRO NOGI
Die Tour wurde aufgrund der Pandemie verschoben

Die Tour de France findet 2021 wegen der Verschiebung der Olympischen Spiele eine Woche früher als geplant statt.

Das gab der Radsport-Weltverband UCI am Dienstag im Rahmen der Veröffentlichung des neuen Kalenders bekannt. Die Große Schleife beginnt demnach am 26. Juni und endet am 18. Juli, damit ist der bislang vorgesehene Start in Kopenhagen vom Tisch. Eigentlich hätte das Großevent vom 2. bis 25. Juli durchgeführt werden sollen.

Die Frankreich-Rundfahrt wird vorgezogen, da das olympische Straßenrennen der Männer in Tokio am 24. Juli über die Bühne gehen soll. Nun liegen zumindest fünf Tage zwischen der Schlussetappe in Paris und dem Highlight in Japan. Die dänische Metropole Kopenhagen kommt nicht mehr als Startort infrage, weil dort Ende Juni und Anfang Juli Spiele der paneuropäischen Fußball-EM ausgetragen werden.

Auch die Spanien-Rundfahrt wird eine Woche vorgezogen (14. August bis 5. September), damit die Fahrer mehr Pause vor der Straßen-EM (11./12. September) und -WM haben.

Die World Tour beginnt am 19. Januar 2021 in Australien mit der Tour Down Under. Der Klassiker Eschborn-Frankfurt ist für den 1. Mai angesetzt, die in diesem Jahr abgesagten Hamburg Cyclassics für den 15. August.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige