Anzeige

Tischtennis: Houston will als WM-Ausrichter zurücktreten

28.07.2020 19:25
Wo werden Timo Boll und Co. 2021 um WM-Gold kämpfen?
© FIRO/FIRO/SID/
Wo werden Timo Boll und Co. 2021 um WM-Gold kämpfen?

Der Tischtennis-Weltverband ITTF muss offenbar einen neuen Ausrichter für die Individual-Weltmeisterschaften 2021 (17. bis 26. Juni) finden.

Die Stadt Houston im US-Bundesstaat Texas möchte von ihrer Zusage als Gastgeber zurücktreten. Das ergibt sich aus einem Protokoll des US-amerikanischen Tischtennisverbands (USATT).

Aus dem Protokoll geht keine Begründung hervor. Der Verband zeigt aber seine Bereitschaft, die Weltmeisterschaften zu einem anderen Zeitpunkt auszurichten. Es wären die ersten auf amerikanischem Boden.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist der Tischtennis-Kalender 2021 bereits prall gefüllt. Die ursprünglich für März 2020 geplanten Team-Weltmeisterschaften in Busan (Südkorea) sollen vom 28. Februar bis 7. März 2021 stattfinden. Im Juli/August wartet mit den Olympischen Spielen in Tokio das große Highlight.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige