Anzeige

Marcelo Brozovic wird in München gehandelt

Wird Bayerns Tolisso Teil eines spektakulären Tauschs?

28.07.2020 10:26
Tolisso könnte den FC Bayern in Kürze verlassen
© Frank Hoermann/SVEN SIMON via www.imago-images.de
Tolisso könnte den FC Bayern in Kürze verlassen

Seit dreieinhalb Jahren schnürt Corentin Tolisso die Fußballschuhe für den FC Bayern, doch so richtig glücklich wurde er insbesondere in den letzten Saisons nicht. Immer wieder warfen den Franzosen heftige Verletzungen - wie ein Kreuzbandriss oder hartnäckige Knöchelprobleme - zurück. Nun deutet vieles auf einen Abschied hin. Möglicherweise sogar im Rahmen eines spektakulären Tauschs.

Angeblich beschäftigt sich Tolisso bereits seit Längerem mit dem Gedanken, an anderer Stelle einen Neustart zu wagen. Zuletzt berichtete "Sky", dass der damalige 41,5-Millionen-Transfer jedoch nur dann eine Luftveränderung anstrebe, wenn sich ein attraktiver Klub um ihn bemüht.

Laut "RMC" haben Manchester United und Inter Mailand die Fühler ausgestreckt, auch wenn der Berater des 25-Jährigen den Bericht dementierte.

Gut möglich, dass insbesondere am Interesse der Mailänder doch etwas dran ist, denn "Tuttosport" hat erfahren, dass Hasan Salihamidzic bereits auf der Suche nach Ersatz für Tolisso ist, dessen Vertrag 2022 endet, und dabei wohl bei Inter fündig geworden ist.

Dort spielt Marcelo Brozovic erfolgreich im defensiven Mittelfeld (drei Tore und fünf Vorlagen) und ist ebenfalls noch bis 2022 gebunden. Dank einer Ausstiegsklausel, die bei 50 Millionen Euro liegen soll, wäre ein Transfer problemlos möglich, allerdings, so "Tuttosport", bietet sich dem Sportdirektor des deutschen Rekordmeisters auch eine weitere Möglichkeit: ein Tausch!

Denn Inter-Coach Antonio Conte sei durchaus angetan von Tolisso und hätte auf diese Weise sofort eine Kompensation für den gleichzeitigen Abgang von Brozovic. Wie gehaltvoll dieses Gerücht aus Italien ist, lässt sich nur schwer bemessen.

Nur so viel: Die Verantwortlichen sind wegen Ivan Perisic in Gesprächen. Gut möglich also, dass das Wort auch auf Tolisso beziehungsweise Brozovic gefallen ist.

Bayern-Trainer Hansi Flick ließ zuletzt durchblicken, dass er in naher Zukunft (noch) nicht mit Tolisso plant. "Bei ihm ist es so, dass er noch etwas Zeit braucht. Das wissen wir alle. Er ist ein hervorragender Fußballer, war aber zuletzt viel verletzt", sagte Flick beim Trainingsauftakt. "Jetzt hoffen wir erstmal, dass er gut trainieren kann und dann schauen wir weiter."

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige