Anzeige

Stevens wirbt für Chance für Uth auf Schalke

30.07.2020 22:27
Schalke oder Köln: Wie geht es für Mark Uth weiter?
© Peter Schatz
Schalke oder Köln: Wie geht es für Mark Uth weiter?

Im Winter beim FC Schalke 04 mehr oder weniger aussortiert, in der Rückrunde auf Leihbasis beim 1. FC Köln ein absoluter Leistungsträger: Kein Wunder, dass Mark Uth gerne in der Domstadt bleiben würde und der FC mit einer festen Verpflichtung liebäugelt. Allerdings ist der Angreifer für zu teuer für die Kölner.

Das Preisschild für Uth lag bislang bei zehn Millionen Euro. So hoch ist die Ausstiegsklausel des gebürtigen Kölners, der im Sommer 2018 aus Hoffenheim zu Schalke wechselte. Diese ist laut "Bild" jedoch inzwischen abgelaufen. Uth könnte für mögliche Interessenten nun noch teurer werden.

Hintergrund: Schalke ist dringend auf Transfereinnahmen angewiesen, könnte darauf spekulieren, dass lukrative Angebote für Uth aus England eintrudeln. Der FC scheint jedenfalls aus dem Rennen zu sein.

 

Und könnte Uth für die zuletzt so desaströse Offensive der Knappen nicht auch ein deutliches Upgrade sein? Ja, meint Schalkes Jahrhundert-Trainer und Aufsichtsrat Huub Stevens. "Er ist ein guter Fußballer und laufstark. Er könnte zweite Spitze spielen und würde uns im Sturm sicherlich verstärken", lobte der Niederländer Uth gegenüber der "Bild". Stevens muss es wissen, schließlich arbeitete er während seines kurzen Engagements als Hoffenheimer Chefcoach 2015/2016 intensiv mit Uth zusammen.

FC Schalke 04 hofft, 1. FC Köln ist genervt

Zwar gilt das Verhältnis zwischen dem Profi und Schalkes Trainer David Wagner als unterkühlt. In der Führungsetage des Revierklubs halten sich aber angeblich dennoch angeblich Hoffnungen, dass Uth auch im königsblauen Trikot seine Kölner Form zeigen könnte.

Eine Rückkehr in seine Geburtsstadt wird für Uth derweil immer unwahrscheinlicher. Lediglich vier Millionen Euro will der FC angeblich für den deutschen Nationalspieler a.D. berappen - wohl viel zu wenig, um Uth aus seinem bis 2022 laufenden Schalker Vertrag herauszukaufen.

In Köln reagiert man dieser Tage eher genervt von den Fragen zur Zukunft von Mark Uth. "Es gibt keinen neuen Stand", erklärte Manager Horst Heldt zuletzt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige