Anzeige

Sammler zahlt kleines Vermögen für Olympische Flagge

27.07.2020 07:52
Baron Pierre de Coubertin entwarf die Olympische Flagge
© AFP/SID/FABRICE COFFRINI
Baron Pierre de Coubertin entwarf die Olympische Flagge

Das originale Design der Olympischen Flagge mit den fünf Olympischen Ringen von Baron Pierre de Coubertin ist bei einer Aktion in Cannes für 185.000 Euro ersteigert worden.

Der Entwurf sei an einen brasilianischen Sammler verkauft worden, sagte Alexandre Debussy, stellvertretender Direktor des Auktionshauses "Cannes Encheres". Er ergänzte, dass auch das nationale Sportmuseum Frankreichs ein Gebot abgegeben habe, das am Ende aber zu niedrig gewesen sei.

Das 1913 von Coubertin (1863 - 1937), Begründer der Olympischen Spiele der Neuzeit, geschaffene Design war einem seiner Anhänger in Lausanne geschenkt worden und dann in der gleichen Familie verblieben. Der 21 x 27,5 cm große Entwurf in Graphit und Aquarell übertraf seinen geschätzten Verkaufspreis von 80.000 bis 100.000 Euro deutlich.

Coubertin, ein französischer Aristokrat, hatte 1894 eigentlich das Jahr 1900 zur Wiederbelebung der Olympischen Spiele vorgesehen, dann aber durfte doch schon Athen vier Jahre zuvor im Panathinaiko-Stadion das neue Weltfest des Sports ausrichten.

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige