Anzeige

Zu schlecht für die Bundesliga, in Italien heiß begehrt

Irre Marktwert-Explosion: Wolfsburg-Flop vor 70-Mio.-Wechsel

25.07.2020 11:36
Victor Osimhen konnte beim VfL Wolfsburg nicht überzeugen
© Matthieu MIRVILLE via www.imago-images.de
Victor Osimhen konnte beim VfL Wolfsburg nicht überzeugen

Im Januar 2017 setzte sich der VfL Wolfsburg gegen namhafte Interessenten durch und sicherte sich die Dienste des nigerianischen Youngsters Victor Osimhen für 3,5 Millionen Euro.

Die gleiche Summe kassierten die Wölfe zwei Jahre später, als Osimhen nach wenig überzeugenden Auftritten beim VfL und einer vorausgehenden Leihe zum belgischen Erstligisten RSC Charleroi wechselte. Hätte man erahnt, welches Potenzial im Angreifer noch schlummert, wäre man in der Autostadt allerdings sicherlich geduldiger gewesen.

Bei seiner Leihe nach Charleroi überzeugte Osimhen im belgischen Oberhaus bereits mit 20 Treffern in 36 Partien. Die Belgier zogen folglich die Kaufoption, verkauften Osimhen allerdings postwendend für 14 Millionen Euro an den OSC Lille, wo der inzwischen 21-Jährige 2019/20 18 Tore und sechs Vorlagen in 38 Partien auf den Rasen zauberte und seinen Marktwert nochmals enorm in die Höhe trieb.

Derzeit deutet alles daraufhin, dass sich Osimhen auch aus Lille nach nur einer Saison wieder verabschiedet - und das mit einem Paukenschlag in finanzieller Hinsicht.

VfL Wolfsburg: Wechselt Victor Osimhen für bis zu 70 Mio. Euro?

"Sky" zufolge hat der Angreifer schon am Donnerstag einen Vertrag bei der SSC Neapel unterschrieben. Der Serie-A-Klub zahlt demnach eine Ablöse in Höhe von 60 bis 70 Millionen Euro für den Stürmer.

"Ich denke, dass der Spieler seine Wahl getroffen hat. Wir sind in den letzten Zügen", erklärte Lille-Boss Marc Ingla unlängst gegenüber "RMC Sport". Und weiter: "Ich bereue es, aber unsere Stärke liegt eben auf dem Markt. Das ist unser Modell, das ist kein Geheimnis. Das ist der Weg der meisten französischen Klubs, mit Ausnahme von PSG. Es geht dabei nicht nur um den Transferertrag, sondern auch um das Gehalt. Wir sind für bestimmte Spieler nicht das Endziel."

In Deutschland hatte Osimhen übrigens weniger Glück. In 16 Spielen für den VfL Wolfsburg blieb dem Nationalspieler ein Treffer verwehrt.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Bundesliga Bundesliga
Anzeige
Anzeige